#NEW – FREIHEIT, DIE KRAFT DES LOSLASSENS

By 31. Januar 2017Allgemein

„Aber ich lasse alles hinter mir und sehe nur noch, was vor mir liegt. Ich halte geradewegs auf das Ziel zu, um den Siegespreis zu gewinnen.“ Philipper 3,13-14

blog

Wir alle erleben Enttäuschungen, Rückschläge und Schicksalsschläge, die wir nicht verstehen. Du betest für Heilung und nichts passiert. Eine Beziehung ging in Brüche und die Selbstzweifel und Schmerzen nagen an deiner Seele. Du kämpfst mit Verletzungen in deinem Herzen oder erlebst eine Enttäuschung nach der anderen. Wir alle erleben solche Zeiten. Zeiten, in denen es nicht so läuft, wie wir uns vorstellen, erträumen oder planen. Zeiten in denen Schicksal und die Zeit gegen uns zu sein scheint. Zeiten in denen Menschen uns nicht verstehen und wir alleine dastehen. Zeiten in denen wir verletzt werden. Doch jetzt stehen wir da und fragen uns: „Was mache ich jetzt? Wie geht mein Leben weiter?“ Das Beste was wir tun können, ist wieder nach vorne zu schauen. Loszulassen und sich wieder auf das einzulassen was Gott für dich und mich in unserer Zukunft bereit hat.

Wenn wir nicht bereit sind, negative Erlebnisse und Verletzungen loszulassen, bleiben wir stehen. Wir verpassen das Leben und all die Verheißungen und Wunder von Gott, die auf uns warten. Wenn wir an unseren Verletzungen, Missgeschicken und Zweifeln festhalten, öffnen wir mehr und mehr die Tür der Bitterkeit in unserem Herzen. Irgendwann werden wir aufhören zu glauben, die Hoffnung auf ein gutes Ende verlieren und unser Herz wird von Bitterkeit schleichend und langsam, erobert. Wir versinken in Selbstmitleid, Hass, Groll und in einer Schwerelosigkeit, die kein Ende mehr zu haben scheint. Statt loszulassen geben wir anderen, uns selbst oder sogar Gott die Schuld für unser Leid. Klar, es kann gut sein, dass wir gewisse Dinge nicht verstehen und Situationen, die wir erleben, einfach nicht fair sind. Doch wenn wir nicht lernen loszulassen und unseren Groll, unsere Fragen und Verletzungen Gott hinzugeben, wird dies alles immer mehr zu einer Last, die uns Schritt für Schritt die Freude am Leben, den Segen Gottes und den Glauben raubt.

Darum ermutige ich dich, lass los! Übergib das Negative, das du mit dir rumträgst, Gott. Vertraue ihm, dass er zu deinem Recht schauen wird und dass er jegliche Verletzungen und negativen Umstände in deinem Leben nehmen und sie zu einem Segen für dich verändern wird. Ich weiß, das tönt einfacher als es ist. Doch keine Vergebung ist einfach, keine Verletzung einfach so vergessen, je grösser das Leid ist, das uns angetan wurde, umso länger geht der Weg zur Heilung. Doch ich möchte dir sagen, dass wenn wir den Mut haben und beginnen, diese Dinge, die unser Leben erschweren, Gott im Gebet hinzugeben, sie loszulassen, uns entscheiden zu vergeben, wird Gott uns Schritt für Schritt aus dem hinausführen, zurück ans Licht. Zur Freude und Freiheit und in eine Zukunft, in der Segen, Gutes, neue Wunder und Beziehungen auf dich warten. Darum lass los und beginne den Weg der Heilung zu gehen und erlebe, wie Gott dich aus deiner Asche emporhebt und zurück auf den Weg des Segens bringt!