#NEW – BLEIBE UNTERWEGS!

By 9. März 2017Allgemein

„Ich bitte Gott, dass er euch aus seinem unerschöpflichen Reichtum Kraft schenkt, damit ihr durch seinen Geist innerlich stark werdet.“ Epheser 3,16

blog

Vor Kurzem las ich eine Geschichte eines Mannes, der eine arme, alte Frau besuchte, die im Sterben lag. Während er in dem engen Raum ihres zerfallenen Hauses neben ihrem Bett saß, erregte der kleine und einzige Bilderrahmen, der an einer kargen Wand hing, seine Aufmerksamkeit. Statt eines Bildes enthielt der Rahmen ein gelbes Stück Papier, auf dem etwas geschrieben stand. Er fragte die Frau nach dem Papier und sie antwortete: „Nun, ich kann nicht lesen, daher weiß ich nicht, was darauf steht. Aber vor langer Zeit habe ich für einen sehr wohlhabenden Mann gearbeitet, der keine Familie hatte. Kurz bevor er starb, gab er mir dieses Stück Papier und ich hob es die letzten 40 bis 50 Jahre als Erinnerung an ihn auf.“ Der Mann schaute genauer nach, was der Rahmen enthielt, zögerte einen Moment und sagte dann: „Wissen Sie, dass das der letzte Wille und das Testament dieses Mannes ist? Er benennt Sie als einzige Erbin über seinen ganzen Reichtum und sein ganzes Eigentum!“ (Aus Joseph Prince, Unverdiente Gunst)

Fast 50 Jahre lang hatte diese Frau in elender Armut gelebt, obwohl sie Besitzerin eines unglaublichen Vermögens war. So oft geht es uns göttlich gesehen genau gleich. Wir alle besitzen Träume, Möglichkeiten und Durchbrüche, die in unserer Zukunft auf uns warten. Doch statt dass wir uns dies bewusst sind, verpassen wir sie, weil wir aufgehört haben zu glauben. Aufgehört haben, mehr zu erwarten und uns mit dem Mittelmaß zufriedengegeben haben. Was für ein Leben sollten wir leben, damit wir all den Segen, den Gott noch für dich und mich bereithält, nicht verpassen? Es sollte ein Leben sein, welches sich immer wieder dazu entscheidet, mit Gott unterwegs zu bleiben. Egal was wir erleben, durchmachen oder in was für einer Lebensphase wir auch stehen mögen, bleiben wir mit unserem Gott unterwegs, kann er uns zum nächsten Durchbruch, Wunder und Segen führen. Doch bleiben wir stehen, verpassen wir all das, was Gott noch mit dir und mir verändern und bewegen möchte.

Gott verspricht uns im obengenannten Vers, dass er uns aus seinem unerschöpflichen Reichtum beschenken wird und uns immer wieder alles gibt was wir brauchen, um unsere Herausforderungen erfolgreich zu überwinden. Statt dem Prozess davonzulaufen, aufzugeben oder ihn zu ignorieren, halte an und stelle dir zwei Fragen:

  1. Gott, was willst du mir dadurch sagen?
  2. Gott, was ist jetzt mein nächster Schritt?

Wenn wir den Mut aufbringen, uns diesen zwei Fragen ehrlich zu stellen und auch umzusetzen, was Gott uns aufs Herz legt, kommen wir weiter und bewegen uns auf das nächste Ziel, den nächsten Durchbruch oder Segen zu. Gott hat mehr bereit für dich und mich, denn wir sind nicht für den Stillstand geschaffen. Wir wurden für die Bewegung gemacht. In jeder Herausforderung, in jeder alltäglichen Situation: Bleibe nicht stehen, sondern gehe weiter und suche den nächsten Schritt, die nächste offene Tür, die nächste Gelegenheit Gottes für dein Leben und du wirst immer wieder erleben, wie unser Gott dir alles gibt, was du an Kraft und Weisheit benötigst, um den nächsten Schritt zu gehen. Bleib dran mit Gott, tue, was er dir aufs Herz legt und das Beste wartet in deiner Zukunft auf dich!