HOPE & LIFE – BERUFEN GLÜCKLICH SEIN

By 22. August 2017Allgemein

„Unser Lebensstil zeichnet sich aus durch Grosszügigkeit.“ (Aus dem 3. Wert von HOPE & LIFE: Generosity – Grosszügigkeit ist unser Lebensstil)

blog

„Willst du glücklich sein für eine Stunde, gönn dir ein Nickerchen. Willst du glücklich sein für einen Tag, geh fischen. Willst du glücklich sein für einen Monat, heirate. Willst du glücklich sein für ein Jahr, gewinne im Lotto. Willst du ein Leben lang glücklich sein, sei gut zu deinen Mitmenschen und diene ihnen.“ Joel Osteen

Du bist Gott nie ähnlicher als in den Momenten, in denen du anderen Menschen hilfst und ihnen in ihren Nöten begegnest. Nimmst du die Nöte um dich herum wahr? Die Nöte deiner Familie, deiner Freunde, Arbeitskollegen oder Nachbarn? Oftmals verbirgt sich hinter einem Lachen eines Menschen eine tiefe Verletzung, eine große Not oder ein Schrei nach Liebe. Es ist nicht unsere Aufgabe, andere Menschen zu verurteilen, sie zu richten und ihnen zu sagen, was sie falsch machen. Das ist Gottes Job. Unsere Aufgabe hingegen ist es, sie zu lieben, mit der Kraft und Liebe Gottes zusammen die Gefallenen wieder aufzurichten, die Zerbrochenen zu heilen und das Kaputte wiederherzustellen. Doch so oft sind wir nur auf uns, unsere Ziele, unsere Träume, unsere Wünsche und Nöte fokussiert, so dass wir die Menschen um uns herum aus den Augen verlieren. Ich denke wir dürfen wieder lernen, dass es wichtiger ist, ein Wunder für andere zu sein als unseren eigenen Wundern nachzujagen.

Fühlst du dich entmutigt, einsam und leer? Mach dich auf und sei ein Wunder für andere! Warte nicht mehr auf dein Wunder. Sobald wir uns verschenken, in der Kirche mithelfen, einen Ort der Hoffnung zu kreieren, anderen unsere Hände reichen und Schritte der Liebe auf unsere Mitmenschen zugehen, wird sich Gott um unsere Nöte kümmern.

Vor ein paar Jahren habe ich den Film „Into The Wild“ gesehen. Er handelt von einem jungen Mann, der auf der Suche nach dem echten Glück ist. Um die wahre Erfüllung zu finden, reist er quer durch die Staaten. Doch nirgends findet er sie. Am Schluss ist er durch einen unglücklichen Zufall eingeschneit auf einer Insel in Alaska. Als Unterschlupf dient ihm ein abgestellter Wohnwagen und um sich zu ernähren, geht er auf die Jagd. In diesem Wohnwagen findet er dank eines Buches eines Philosophen die langersehnte Antwort auf seine Frage, was das wahre Glück im Leben ist. Er schreibt:

„Das wahre Glück ist nur echt und real, wenn man es teilt!“

Leider überlebte der Mann den Winter auf der Insel nicht und stirbt im Wohnwagen. Darum ermutige ich dich, warte nicht bis es zu spät ist, das zu teilen und weiterzugeben, was du hast und dabei zu erfahren, was es heißt, wirklich glücklich zu sein. Beginne heute und sei ein Wunder für andere. Schenke ihnen deine Zeit, hilf praktisch oder sei ein Ermutiger! Unterbricht hie und da deinen Lauf in deiner Agenda, um jemandem zuzuhören. Verschenke ein Lachen oder ein Kompliment. Sei großzügig mit deinen Finanzen und gib von deinem Überfluss weiter. Wische jemandem eine Träne ab, indem du ihn tröstest. Hilf in deiner Kirche mit oder investiere deine Gaben ins Reich Gottes. Egal wie, öffne immer wieder deine Hände und diene den Menschen, denen du heute begegnest. So wirst du echtes Glück und wahre Freude erleben.

„Ich entscheide mich dazu, ein mitfühlender Mensch zu sein. Ich will gegenüber Nöten anderer sensibel sein. Ich will die Gefallenen aufrichten, den Zerbrochenen mit der Liebe Gottes begegnen und die Entmutigten wieder ermutigen. Ich will nicht mehr auf das Wunder warten, sondern ich will selber ein Wunder für andere sein, indem ich den Menschen in meinem Umfeld mit der Liebe Gottes und seiner Gnade begegne. Amen!“