HOPE & LIFE – DIE KRAFT MEINER VISION

By 11. September 2017Allgemein

Was wir tun, tun wir mit Leidenschaft, Begeisterung und Hingabe.“ (Aus dem 6. Wert von HOPE & LIFE: Passion – Leidenschaft ist unsere Motivation)

Bildschirmfoto 2017-09-10 um 23.51.09

Bei den Juden gibt es ein altes Sprichwort, das besagt:

„Die guten Taten einer Person Gottes werden als Saatgut für die zukünftigen Bäume im Paradies benutzt.“ 

Es gibt Menschen, die in zwei Realitäten leben. Auf der einen Seite, so sagen sie, gibt es das Leben, das sie jetzt leben. Auf der anderen Seite gibt es ein zukünftiges Leben. Dort werden sie, so sind sie überzeugt, nochmals von vorne beginnen. Sie werden nach ihrem Tod an einen neuen Ort kommen, erhalten quasi einen neuen Führerschein, eine neue Identität und ein weisses Kleid und beginnen von vorne. Sie sagen sich, Jesus wird kommen, diese Erde reparieren, und dann kommt alles gut. Und dann warten sie. Sie warten und hoffen auf diesen Zeitpunkt. Doch meine Frage ist: Ist das alles, was der Glaube zu bieten hat? Ich persönlich glaube, dass Gott für unser Leben mehr bereit hat, als einfach darauf zu warten, dass Jesus wiederkommt. Klar, ich bin überzeugt, dass Gott einmal etwas unglaublich Geniales mit dieser Welt machen wird und ich denke, dass er dies alles schon geplant und vorbereitet hat. Jesus wird wiederkommen, Glanzloses polieren, Hoffnungsloses wieder aufrichten, Zerbrochenes wiederherstellen, Krankes heilen und er wird seine Grösse der ganzen Welt zeigen. Wir lesen in der Bibel, dass wenn Jesus wiederkommt, die ganze Welt erkennen wird, dass er der Sohn Gottes ist. Jeder Atheist, Christ, Buddhist, Jude, Moslem, jegliche Menschen, Zweifler, Krieger, Terroristen, Egoisten, Superchristen und Antichristen, schlichtweg jeder wird erkennen, dass Jesus der Sohn Gottes ist und kommen wird, um diese Welt wiederherzustellen, zu retten was der Rettung bedarf, zu heilen was krank ist, zu reparieren was kaputt ist und wieder zu ehren was seine Würde verloren hat. Doch sollen wir jetzt, bis es soweit ist, einfach darauf warten?

Nein! Und ich glaube, auch Gott sieht das auch so. Gott hat uns ein Leben geschenkt, welches wir leben sollen, aus dem wir das Beste herausholen und mit Gott zusammen unsere Visionen wahr werden lassen sollen. Gott will uns in unserem Heute, im Hier und Jetzt, zeigen, wie wir unser Leben erfolgreich leben können. Gott hilft uns, die Welt, in der wir leben, zu verstehen und zeigt uns immer wieder den Sinn und Zweck unseres Daseins. Wenn wir die Geschichte von Jesus näher anschauen, sehen wir, dass Gott durch Jesus auf die Welt kam, um seine Realität, Nähe, Liebe, Grösse und seine Ideen in diese Welt hineinzubringen. Mein Verständnis der Botschaft von Jesus ist, dass sie uns lehrt, in unserem Heute, Hier und Jetzt Gottes Realität wahrzunehmen und seine Träume und Ideen für unser Leben zu entdecken.

Woher kommt Schönheit? Gibt es jemanden, den du schön und faszinierend findest, jemand, der dich unglaublich begeistert? Mal ehrlich, wer hat ihn oder sie geschaffen? Wer hat Kunst, Musik und Kreativität kreiert? Wer hat das Lachen erfunden? Wer hat sich dies alles ausgedacht? Ich meine Schönheit, Ehrfurcht, Wunder, woher kommt dies alles? Klar gibt es Menschen, die sich allen Ernstes fragen: „Wo ist Gott?“ Doch ich wage zu behaupten, dass es besser wäre zu fragen: „Wo ist Gott nicht?“ Sein Fingerabdrücke sind überall auf unserer Welt, besser noch: Eigentlich ist es seine Welt und wir hinterlassen unsere Fingerabdrücke. Warum sollte ein Wesen, das dies alles erschaffen hat, das diese Erde in Bewegung bringt, das sogar der Ursprung jeglicher Kraft, Kreativität, Ideen und Träumen ist, sich verstecken? Ich glaube und bin überzeugt, wir finden und sehen Gott überall! Wir begegnen ihm und seinen Wundern und Taten tagtäglich. Gott ruft uns zu, er flüstert in unsere Ohren, er offenbart sich mit seiner Schönheit und sagt: „Komm, zusammen wollen wir uns um diese Welt kümmern. Komm, wir hinterlassen ein Erbe für die Zukunft. Komm, zusammen können wir das Schicksal wenden, Hoffnung spenden und ein Licht für Menschen sein, die sich wieder nach Orientierung und Liebe sehnen.“ Wie antwortest du? Gott will mit dir zusammen die Welt zu einem besseren Platz machen, sie verändern und weiterbringen, und um dies zu erreichen hat er in jeden Einzelnen von uns Gaben, Talente und Träume hineingelegt, die er mit uns verwirklichen will!

Es kann gut sein, dass du dich heute nicht gesegnet, erfüllt, fröhlich und dankbar fühlst. Es kann auch sein, dass du dich in einer Niederlage deines Lebens befindest. Doch ich möchte dich heute herausfordern, deine Sicht vom Leben zu ändern. Auch wenn du dich nicht so fühlst und denkst, „das ist nicht für mich!“ sagt Gott in der Bibel immer wieder, dass wir gesegnet sind. Und zwar sind wir es von Anfang an. Seit unserer Geburt hat Gott uns mit seinem Geist ausgestattet und somit auch mit seiner Kraft und Führung. Wir, du und ich, sind die Krönung seiner Schöpfung und Gott kreiert nur Perfektes. Somit hat er auch schon bei der Geburt die Voraussetzungen für ein gesegnetes und göttliches Leben in uns hineingelegt. Wäre dies nicht so, würden wir ja annehmen, dass Gott Chaos und Sünde erschafft. Doch die Sünde und das Chaos kommen in unser Leben, wenn wir aufwachsen. Ganz einfach, weil wir in einer gefallenen und sündigen Welt leben. Doch dieses Umfeld war nie Gottes Absicht für dich und mich. Je eher wir realisieren, was in uns steckt, was Gott noch alles für dich und mich bereit hat, desto eher erleben wir es auch! Gott wartet nur darauf, dass wir mit ihm zusammen entdecken, was er schon lange in uns hineingelegt hat. Darum kleide dich so, verhalte dich so, denke so, handle so, laufe so herum, lache so, als wärst du gesegnet. Auch wenn du dich noch nicht so fühlst, handle trotzdem so! Hinterlasse durch deine Haltung und deine Handlungen eine Spur des Glaubens, und der Segen Gottes wird dir folgen!

Sage heute zu dir:

„Ich entscheide mich dazu, dass ich meine Gedanken mit Positivem fülle. Ich denke über den Sieg und nicht mehr über die Niederlage nach. Meine Gedanken sind geleitet von Gottes Wort. Kein Hindernis, keine Krankheit, keine Niederlage oder Hürde kann mich ausbremsen oder besiegen. Ich habe eine Sicht, eine Vision von meinem Leben und ich entdecke dessen Kraft von neuem. Amen!“