HOPE & LIFE – ICH FOKUSSIERE MICH AUF DAS RICHTIGE!

By 7. September 2017Allgemein

„Gott gibt sein Bestes für uns, deshalb geben auch wir unser Bestes.“ (Aus dem 5. Wert von HOPE & LIFE: Excellence – Qualität ist unser Stempel)

blog

„Vernünftige Menschen möchten ihr Wissen vergrößern, Dummköpfe haben nur am Unsinn ihren Spaß.“ Sprüche 15, 14

Unsere Augen sind das Tor zur Seele. Wir identifizieren uns früher oder später mit dem, was wir sehen und hören und füttern damit unsere Seele. Es ist wie beim Essen: Wenn wir immer nur ungesundes Zeugs wie Pommes oder Cola in uns hineinfuttern werden wir die Konsequenzen davon spüren und später auch sehen. Wir haben einen zu hohen Zuckerspiegel, werden dicker und unser Herz leidet. Das gleiche geschieht bei Filmen, die uns schaden, Einflüssen, die uns nicht gut tun oder Musik, die uns runterzieht: Wir fühlen uns einfach nicht gut, verlieren den Frieden und die Freude Gottes, unsere Sicht vom Leben vernebelt sich und wir geben den Depressionen, dem Stress, der Gleichgültigkeit und der Unruhe in uns freien Raum.

Wir verfügen in der heutigen Zeit über unglaublich viele Möglichkeiten, uns zu vernetzen, uns visuell berieseln zu lassen und Musik reinzuziehen. Es gibt fast keine Grenzen mehr. Überall, wo wir uns befinden, versuchen Medien, News und Informationen uns zu beeinflussen, sei es am Zeitungsstand, am Kiosk, im Wartezimmer des Arztes oder wenn wir über unser Handy Facebook, Instagram oder ein News-App öffnen. Das ist nicht schlecht, oftmals sogar sehr hilfreich. Aber wenn wir unseren Fokus nicht bewusst setzen, kann es sehr schnell gehen und wir sind irgendwo gelandet, wo wir eigentlich nicht hin wollten. Darum möchte ich dich ermutigen, dir mal zu überlegen, wie du dir deinen Fokus setzt. Musst du dauernd informiert sein über alles, was in den sozialen Medien läuft? Musst du immer jegliche News lesen? Kannst du stoppen und den Kanal wechseln, wenn im TV was kommt, das dir schadet? Klar kannst du genauso gut sagen, dass sich das ja eh alle anschauen, hören und reinziehen, also warum sollte ich da eine Ausnahmen sein? Ganz einfach, weil du nicht jeder bist. Du bist du, und Gott hat einen Plan mit deinem Leben. Wenn du deine Seele, immer und immer wieder mit all’ den negativen Einflüssen fütterst, wird sich das früher oder später in deinem Leben niederschlagen. Deine Emotionen stumpfen ab, dein Friede, der Gott dir gegeben hat, wird kleiner und kleiner und deine Freude am Leben geht schleichend verloren.

Habe den Mut zu entscheiden. Entscheide dich dazu, nein zu sagen zu Dingen, die deiner Seele Schaden zufügen. Stehe auf und mache nicht bei allem mit, auch wenn die Masse gegen dich zu sein scheint. Setze ein Zeichen und ziehe eine Linie. Fokussiere dich auf das, was Gott dir versprochen hat. Suche seinen Segen, suche seine Ruhe, suche seine Gegenwart und werde zu einem Menschen, der nicht wie ein Blatt im Wind von jeder leichten Brise hin- und hergerissen wird. Sei ein Mensch, der weiß, wer er ist, was ihm gut tut, jemand, der NEIN sagen kann. Sage nein zu Dingen, die dir nicht gut tun. Finde die Disziplin in dir, dich auf das zu fokussieren, was dir gut tut, dich weiterbringt, dein Leben belebt und dich positiv inspiriert. So wirst du mehr und mehr Gottes Fülle sehen und entdecken und wirst dich zu dem Menschen entwickeln, den Gott von Anfang an in dir geplant hat.

Darum sage zu dir selber:

„Ich entscheide mich dazu, mein Leben nicht nur zu überleben, sondern es erfolgreich zu leben. Ich stelle mich den Herausforderungen in meinem Alltag. Ich will nicht im Negativen stehenbleiben. Ich gebe meine Träume nicht auf. Ich wachse zudem durch jede Herausforderung und sehe immer wieder das Gute darin. Ich weiß, dass eine Berührung von Gottes Kraft meine Situation in null Komma plötzlich zum Guten ändern kann. Ich gebe mein Bestes und lerne darum auch nein zu sagen zu Dingen, die mir schaden, weil ich weiß, Gott hält Besseres für mich in meiner Zukunft bereit. Amen!“