KEYPOINTS – ICH BLEIBE NICHT STEHEN!

By 17. Oktober 2017Oktober 18th, 2017Allgemein

„Ich bleibe nicht stehen, sondern gehe vorwärts. Ich öffne mein Herz immer wieder für Neues, denn meine besten Tage liegen noch vor mir.“

blog

Kennst du die Sehnsucht, anzukommen? Sagen zu können: „Jetzt habe ich es geschafft! Jetzt bin ich am Ziel!“ Klar, manchmal ist es gut, kurz innezuhalten und zur Ruhe zu kommen. Doch unser Gott ist kein Gott des Stillstandes! Gott möchte unterwegs sein mit uns und vorwärts gehen. Wenn wir entdecken wollen, was er noch alles für uns bereit hat, dürfen wir nicht stehenbleiben. Angekommen sind wir erst, wenn wir im Himmel sind – hier auf der Erde ist nicht die Zeit, wo wir uns niederlassen und uns mit dem Jetzt-Zustand zufrieden geben sollen. Neue Ideen, Träume, Begegnungen und Erlebnisse warten auf uns!

In der Bibel lesen wir in der Schöpfungsgeschichte Folgendes:

„Gott betrachtete alles, was er geschafften hatte, und er hatte Freude daran: alles war sehr gut.“ 1. Mose 1, 31

Hier steht nicht, dass die Schöpfung perfekt oder vollendet war – sie war GUT. Das Wort „gut“ bedeutet in der Ursprache angenehm, brauchbar, zweckmäßig, freundlich oder schön“. Ich glaube, nichts steht einfach so zufällig in der Bibel. Gott wollte damit sagen, dass seine Schöpfung dazu da ist, weiterentwickelt zu werden. Der Mensch soll arbeiten, kreieren, Neues erschaffen. Deswegen sagte Gott zu den Menschen:

„Vermehrt euch! Breitet euch über die Erde aus und nehmt sie in Besitz!“ 1. Mose 1, 27

Er sagt also quasi: Bleibt nicht stehen! Mehr wartet auch euch!

Frank Lloyd Wright, ein berühmter Architekt, wurde am Ende seine Karriere gefragt, welches seiner Werke ihm am besten gefalle. Seine Antwort war: „Mein nächstes!“ Diese Antwort hat mich inspiriert! Ich persönlich glaube, dass ich meine beste Predigt noch nicht gehalten habe. Die größten Abenteuer in unserer Kirche liegen von vor uns. Die schönsten Momente in unserer Ehe warten noch auf uns. Die besten Erlebnisse haben wir als Familie noch nicht erlebt!

Doch wie können wir unterwegs bleiben und immer wieder nach vorne blicken? Ich glaube, es gibt ein ganz einfacher Schlüssel: Indem wir auf Jesus hören. Er möchte uns leiten, führen und uns den Weg zeigen. Er kennt das Ende unserer Geschichte bereits und sucht stets unser Bestes. Wenn wir uns also auf ihn fokussieren und auf seine Stimme hören, bleiben wir automatisch unterwegs, entdecken immer und immer wieder Neues und unser Leben bleibt spannend!

Ich möchte dich ermutigen: Bleib nicht stehen, auch wenn es manchmal so verlockend ist, sich niederzulassen. Bleib unterwegs, entdecke neue Ideen, auch ganz konkret in deinem Alltag. Starte einmal anderes in den Tag als du es die letzten paar Jahre gemacht hast, verbringt euren Eheabend mal anders, probiere ein neues Hobby aus, lerne neue Menschen kennen, stelle dich den Veränderungen in der Technik, lass dich inspirieren von einem neuen Buch – egal in welchem Bereich: Bleibe lernbereit, denn unser Gott ist nicht ein Gott des Stillstandes!