„Kein böses Wort darf über eure Lippen kommen. Vielmehr soll das, was ihr sagt, gut, angemessen und hilfreich sein; dann werden eure Worte denen, an die sie gerichtet sind, wohl tun.“ Epheser 4, 29

Unsere Worte sollen unserem Gegenüber gut tun! Worte haben Macht und sollten unsere Mitmenschen aufbauen, weiterbringen, ermutigen und erfrischen. Doch so oft brauchen wir unsere Worte, um die Menschen um uns herum herunterzuziehen, zu zerstören und Schlechtes über sie zu sagen. Vielleicht denkst du jetzt, bei dir sei das nicht so, weil du die Menschen in deinem Umfeld nie direkt kritisierst. Doch mal ehrlich, wie sieht es aus, wenn die Person, über die wir sprechen, nicht anwesend ist? Ich denke, wir alle haben uns schon dabei ertappt, wie wir plötzlich Dinge über Menschen sagen, negative Aussagen über sie aussprechen, schlecht über sie reden, nur weil sie gerade nicht anwesend sind. Es tut uns ja auch gut und stellt uns selber wieder besser dar, wenn wir mit dem Finger auf andere zeigen können. Doch ich möchte dich heute ermutigen, das mal umgekehrt zu machen. Statt über Menschen schlecht zu reden, nutze die Kraft deiner Worte, ihnen direkt zu sagen, was du gut an ihnen findest, sie zu ermutigen, ihnen zu danken, sie mit deinen Worten aufzubauen. Und ich verspreche dir, dies wird dir noch viel mehr gut tun und gefallen und gleichzeitig baust du die Menschen um dich herum auf, kannst dich mit der Zeit kaum mehr retten von all den Freunden, die du plötzlich hast und häufst so auch noch Segen für dich und dein Leben an. Wenn wir beginnen, mit unseren ernst gemeinten Komplimenten andere zu ermutigen, sie aufzubauen und zu loben, säen wir eine unglaubliche Saat. Menschen blühen um uns herum auf, positive Worte bekommen neues Leben und du selber wirst dich zu einem Menschen entwickeln, mit dem man gerne zusammen ist und Zeit verbringt. Denn wer von uns liebt es nicht, mit Menschen zusammen zu sein, die ihre Worte gebrauchen, um uns zu ermutigen?

Ernst und ehrlich gemeinte Komplimente können die Welt der Menschen um uns herum verändern. Sei es ein Dankeschön, eine Ermutigung, ein einfaches Wort der Freude und des Lobes – unsere Worte bauen Menschen auf und sie beginnen über sich hinauszuwachsen. Warum also wartest du noch damit? Beginne gerade in dieser Adventszeit ein Segen für deine Mitmenschen zu sein, indem du sei ermutigst und sie durch deine positiven Worte aufbaust. Halte kurz an und danke den Menschen, die dir deine Weihnachtsgeschenke einpacken, bleib freundlich und nett zu dem gestressten Personal im Einkaufszentrum und säe Komplimente in deine Familie und an deinem Arbeitsplatz aus und du wirst sehen und erleben, wie sich um dich herum ein Umfeld der Liebe und Freude entwickeln wird. In dem Sinn wünsche ich dir viel Spaß und Freude gerade in der nächsten Zeit!