„Wenn ihr für ihn (Gott) lebt und das Reich Gottes zu eurem wichtigsten Anliegen macht, wird er euch jeden Tag geben was ihr braucht.“ Matthäus 6, 33

David entschied sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere, seine Energie und Zeit zu nutzen, um Gott einen Tempel zu bauen. Gott blieb ihm wichtig. Gott war und blieb seine Nr.1 im Leben. Doch Gott sagte zu ihm, dass dies erst Davids Sohn tun werde, Gott aber in der Zwischenzeit David segnen werde. Dass er Davids Haus bauen werde. Jesus sagt in der Bibel eigentlich genau dasselbe. Er sagt, wenn wir für Gott leben, für sein Reich, für seine Kirche, für das was Gott wichtig ist, dann wird Gott unser Haus bauen. Sich um unsere Dinge kümmern. Ein Vers, den ich vor vielen Jahren in einer Situation bekam als ich mich um einen Wunsch drehte, den ich unbedingt erfüllt sehen wollte. In all dem Beten, Wünschen und Hoffen, dass Gott mir diesen Wunsch erfüllt, bekam ich diesen Vers. Und Gott sagte dadurch zu mir: „Könu, du drehst dich viel zu sehr um deine Wünsche. Mache meine Wünsche zu deinem Anliegen. Kümmere dich um mein Reich. Hilf mit einen Ort zu kreieren, wo ich angebetet werden kann, wo ich den Menschen begegnen und sie verändern kann. Einen Ort, wo ich meine Größe zeigen kann und Menschen geheilt und in ihrer Not errettet werden. Und wenn du dich um meine Sache, mein Reich kümmerst, werde ich dich um deine Sorgen, Wünsche und Sehnsüchte kümmern.“

Eigentlich ein einfacher Ratschlag, oder? Doch nicht immer ganz einfach umzusetzen. Aber je mehr ich realisierte und je mehr ich mithalf, Gott ein Haus zu bauen, einen Ort zu kreieren wo Menschen zusammenkommen um Gott anzubeten, ihn zu feiern und sich von ihm verändern zu lassen, umso mehr erlebte ich wie Gott sich um meine Wünsche kümmerte. Einfach so. Plötzlich gingen neue Türen auf. Sehnsüchte fielen weg oder erfüllten sich, einfach so. Je mehr ich es schaffte von mir wegzuschauen und auf Gott und seine Sache zu schauen, umso mehr schaute und kümmerte Gott sich um meine! So auch bei dir. Wenn wir es immer wieder schaffen, uns auf Gott und seine Sache zu fokussieren, mithelfen, einen Ort zu kreieren, an dem Gott angebetet werden kann, unsere Leidenschaft für das Reich Gottes einsetzen, umso mehr kümmert sich Gott um unsere Anliegen. Lass deine Wünsche los, mache stattdessen Gott und sein Reich immer wieder zu einer Priorität in deinem Leben und auch du wirst erleben, wie sich plötzlich einfach so Türen um Türen in deinem Leben öffnen werden. Gott kümmert sich um deine Anliegen.