„Der Herr wird euch zum ersten untern den Völkern machen, ihr werdet unaufhaltsam immer weiter aufsteigen. Ihr müsst nur die Gebote des Herrn, eures Gottes befolgen, auf die ich euch heute verpflichte.“ 5. Mose 28, 13

Gott will und wird uns segnen. So unglaublich stark, dass uns sein Segen unaufhaltsam packen und weiterführen wird. Sein Segen will uns berühren, unser Leben beleben und uns weiterbringen. So stark und gewaltig, dass alle um uns herum sehen, in unserem Leben hat etwas Grosses, Übernatürliches und Göttliches seine Finger im Spiel! Der Schlüssel um dies zu erleben ist, zu tun, was Gott uns auf das Herz legt. Einfach nur danach leben, was wir in der Bibel sehen und lesen. Ich möchte dieses „nur“ mit einer Haltung der Treue zusammenfassen.

Ich durfte schon so oft den Segen Gottes erleben in meinem Leben! Gott führte mir immer wieder die richtigen Menschen über den Weg. Plötzlich öffneten sich Türen, die vorher verschlossen waren. So oft durfte ich erleben, wie Gott mich vor Unglück bewahrte und mich führte. Gott hat mir schon so viel geschenkt und Gaben in mir freigesetzt, so dass ich heute ein reiches und erfülltes Leben haben darf. Und trotz all dem Segen weiss ich tief in mir, ich bin noch lange nicht am Ziel. Mehr Fülle, mehr Abenteuer, mehr Freundschaften, mehr Geschenke, mehr Gaben, die noch ausgelebt werden wollen, warten in meiner Zukunft auf mich. Warum? Weil wir einen Gott haben, der unaufhaltsam segnet. Grenzenlos und unbeschränkt will er unser Leben mit seinem Segen immer und immer wieder beleben und weiterbringen. Und genau dies liebe ich so an unserem Gott. Er kennt keine Grenzen. Unser Gott hat das ganze Universum in seiner Hand und sagt in der Bibel, dass er auch dein und mein Leben in seiner Hand hält und immer unser Bestes suchen wird. Ja, du hast richtig gelesen: Gott sucht unser Bestes. Nicht unser zweit-, dritt- oder viertbestes – nein, wenn wir mit Gott unterwegs bleiben, dürfen wir immer wieder erleben, wie er das Beste aus uns und unserem Leben herausholt. Mehr noch, sein Segen und seine Fülle übersteigen unser Denken und wir kommen, je länger wir mit Gott unterwegs sind, nicht mehr aus dem Staunen heraus, was Gott alles bewegt hat und noch bewegen wird.

Wenn ich so auf mein Leben zurückschaue, sehe ich wie Gottes Segen oft einfach so in mein Leben kam. Vieles habe ich weder gesucht noch mir selber zuzuschreiben. So oft durfte ich erleben, wie Gott mich einfach mit seinem Segen, seiner Güte und seiner Gunst überrascht hat. Der Segen Gottes kam zu mir. Nicht ich suchte ihn, sondern er suchte mich. Ich habe einfach immer wieder versucht, an dem Ort wo ich mich befand, mein Bestes zu geben. Blieb Gott treu, ging in die Kirche, betete ihn an, diente ihm und versuchte den Mitmenschen mit Güte und Freundlichkeit zu begegnen und so hat Gott mein Leben belebt und gesegnet. Einfach so. Immer wieder. Überraschend und zu Zeitpunkten, an denen ich es überhaupt nicht erwartet hätte. So will Gott auch dich segnen. Gib dein Bestes an dem Ort, wo du dich gerade befindest. Ehre Gott an deinem Arbeitsplatz, indem du pünktlich kommst, treu deine Arbeit verrichtest und ein loyaler Arbeitnehmer bist und Gott wird dich segnen – überraschend, dann wenn du es nicht erwartest. Ehre Gott als Vater oder Mutter, indem du dein Bestes für deine Kinder gibst, deine Wohnung ordentlich hältst, mit den Ressourcen, die du hast, deine Familie verwöhnst und ihnen dienst und Gott wird dich mit seinen Ressourcen überraschen. Ehre Gott dort wo du bist und Gott wird dich ehren. Es ist eigentlich einfach. Du musst „nur“ tun, wozu Gott dich heute, in deinem Hier und Jetzt berufen hat und er wird dich immer wieder unaufhaltsam segnen und weiterführen.