„Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“ Hebräer 11, 1

Vor Kurzem habe ich gelesen, dass Löwen, wenn sie eine schwangere Gazelle sehen, ihr so lange nachschleichen, bis der Moment der Geburt kommt. Kommen dann die Wehen und muss sich die Gazelle hinlegen um zu gebären, greift der Löwe an und tötet die Mutter mitsamt dem Jungen. Der Löwe wartet auf den Moment, wo sich die Gazelle nicht mehr wehren kann, um anzugreifen. Genau gleich ist es in unserem Leben. Der Feind Gottes, die negativen Stimmen und geistlichen Angriffe gegen uns warten bis wir kurz davor sind, unseren Träumen Leben einzuhauchen, den Durchbruch zu erleben oder das Wunder zu sehen. Darum sei nicht überrascht, wenn du erlebst wie Menschen gegen dich sind, obwohl doch alles so gut zu laufen schien. Lass dich nicht entmutigen wenn die Türen sich nicht öffnen, obwohl du fest damit gerechnet hast. Bleib dran und halte weiterhin an deinen Träumen und Visionen fest, die Gott in dein Herz hineingelegt hat, auch wenn es länger zu gehen scheint als du gedacht hast. Denn die gute Nachricht ist: die Kräfte, die für dich kämpfen sind stärker als die, die gegen dich sind. Gottes Zusagen werden nicht durch schlechte Beziehungen, Menschen und Situationen ausgebremst und gestoppt. Wenn Gott für uns ist kann nichts und niemand uns ausbremsen, aufhalten oder stoppen.

Wenn du also in einer Zeit stehst, in der scheinbar alles gegen dich zu sein scheint, die Berge sich vor dir auftürmen und du nicht mehr weitersiehst, lass dich nicht entmutigen. Du stehst kurz vor dem Durchbruch. Steh auf und sage zu dir selber: „Jetzt ist nicht die Zeit, um mich gehen zu lassen. Ich lasse mich nicht entmutigen und gebe meine Träume und die Zusagen Gottes für mein Leben nicht auf. Jetzt erst recht halte ich daran fest. Gottes Versprechen lebt in mir und dieser Rückschlag, diese schlechte Beziehung, diese ungünstige Situation bekommen keine Macht, mich auszubremsen.“

Wenn wir dranbleiben, trotz Gegenwehr und schlechten Voraussetzungen, wenn wir an Gott und seinen Zusagen festhalten, trotz Menschen, die nicht an uns glauben, werden wir sehen, wie Gott das Unmögliche möglich machen wird. Wir werden sehen, wie Träume lebendig werden, wie Visionen sichtbar und Sehnsüchte erfüllt werden. Gott wird uns geben, was er in uns hineingelegt hat, mehr noch, er wird unser Denken sprengen und uns an Plätze führen, von denen nicht einmal wir gewagt haben zu träumen. Du und ich, wir werden sehen, wie Gott sich zu uns stellt und uns mit einem Segen überrascht, den wir so nicht erwartet haben. Die Kraft Gottes kämpft für uns und wenn wir an Gott und seinen Zusagen für unser Leben festhalten, werden wir erleben und sehen, wie Gott uns dorthin führt. Darum, ist alles gegen dich, denk dran, du bist kurz vor der Geburt deines nächsten Segens, Durchbruchs, Freude, Heilung oder Wunder. Bleib dran, das Wunder wird kommen!