Der Herr sagte zu Mose: „Ihr brecht jetzt auf! Bring das Volk, das du aus Ägypten hierher geführt hast, in das Land, das ich Abraham, Isaak und Jakob mit einem Eid als Besitz für ihre Nachkommen versprochen habe, dieses Land, das von Milch und Honig überfliesst!“ 2. Mose 33, 3

Gott sagt zu Mose, dass er ihn und sein Volk jetzt in das Land, in dem Milch und Honig fliessen, führen will. Doch bevor dies geschehen konnte, hatte Gott das Volk zuerst mal aus der Sklaverei aus Ägypten befreit. Ägypten stand für „Immer zu wenig“. Das Volk Gottes diente den Ägyptern als Sklaven und hatten von allem einfach immer zu wenig. Zu wenig Essen, zu wenig Kleider, zu wenig Freiheit, zu wenig Möglichkeiten, zu wenig Träume und zu wenig Ressourcen. Dann kam der Tag, an dem Gott sein Volk befreite und es aus Ägypten in die Wüste führte. Dort versorgte er sein Volk mit Manna und Wachteln, die vom Himmel fielen und sie hatten immer gerade genug. Nie zu viel. Einfach genug. Wir lesen auch, wie ihre Kleider während 40 Jahren nie kaputt gingen. Sie mussten sich also nie um neue Kleider sorgen, sondern hatten immer dieselbe Kleidung. 40 Jahre lang. Nie neue Jeans, nie ein neues Hemd, nie eine neue Unterhose – weil das Alte hielt. Die Wüste stand für „gerade genug“. Sie hatten alles, was sie benötigten, aber nie etwas zuviel. Nie ein Extra. Nie Überfluss. Dann kommt der Tag, an dem Gott zu Mose sagt: „Jetzt führe ich sie ins Land, in dem Milch und Honig fliesst.“ Wir lesen, wie Gott sagt: „überfliesst.“ Das Land, in das Gott sie führen wird, ist das Land des Überflusses. Und genau in dieses Land will Gott auch uns führen. Immer und immer wieder. Egal in welcher Situation wir stehen, das Ziel für uns ist immer Überfluss.

Es kann gut sein, dass du dich heute im Land des „immer zu wenig“ befindest. Du hast zu wenig Zeit für deine Familie, für deine Hobbies, für deine Kirche und jagst von einem Termin zum nächsten. Du kommst nicht zur Ruhe und fühlst dich gefangen in deiner Zeitplanung, deinen To Do’s, deinen Sehnsüchten, deinen Nöten, deinen Ängsten, deinen Fragen. Dann möchte ich dir sagen, suche wieder Gott. Gib Gott eine (neue) Chance und bleib dran mit ihm, er wird dich weiterführen. Er hat das Land des Überflusses für dich bereit, wo du mehr als genug von allem haben wirst. So viel, dass du damit anderen Menschen dienen und helfen kannst. Zuviel Zeit, zuviel Möglichkeiten, Ressourcen und Finanzen warten auf dich.

Es kann auch sein, dass du dich im Land des „gerade genug“ befindest. Es geht auf, die Finanzen stimmen Ende Monat, es reicht. Dein Leben läuft wie geplant, einfach passend, gut. Doch wenn du ehrlich bist, fühlst du tief in dir eine Sehnsucht nach mehr. Du möchtest mehr bewegen, mehr weitergeben, mehr Zeit haben, mehr in andere investieren oder dich mehr in deine Träume hineingeben. Bleib dran. Bleib dran mit Gott. Er ist dran und hat dich nicht vergessen. Er arbeitet im Hintergrund deines Lebens an deiner nächsten Phase. Er ist dich am Vorbereiten für das Land des Überflusses. Mehr Zeit, mehr Möglichkeiten, mehr Segen, mehr Finanzen, mehr Ressourcen warten auf dich. Das Land, in dem du mehr als genug von allem hast, wartet auf dich. Darum gib die Reise, deine Träume und Gott nicht auf, nur weil du noch nicht dort bist, wo du das Gefühl hast, wo du sein solltest. Gott wird dich hinführen, wenn wir dranbleiben und die Hoffnung und den Glauben daran nicht aufgeben.