Da geriet Nebukadnezar noch mehr in Wut, und sein Gesicht verzerrte sich vor Zorn. Er ließ den Ofen siebenmal so stark heizen wie sonst. Dann befahl er seinen kräftigsten Kriegsleuten, die drei zu fesseln und in den glühenden Ofen zu werfen. … König Nebukadnezar aber erschrak, sprang auf und fragte seine Minister: „Haben wir nicht drei Männer gefesselt ins Feuer geworfen?“ „So ist es, König!“ erwiderten sie. „Aber ich sehe doch vier im Feuer umhergehen!“ rief der König. „Sie sind frei von Fesseln, und die Flammen können ihnen nichts mehr anhaben. Der vierte sieht aus wie ein Engel!“ Aus Daniel 3,19-25

Die drei Jungs aus der Geschichte von Daniel, einem Buch aus der Bibel, haben den Test bestanden. Der König hat sie herausgefordert, sich vor einem fremden Gott zu verneigen und sie widerstanden ihm. Sie bewiesen ihr tiefes Vertrauen gegenüber Gott, und Gott rettete sie aus dem feurigen Ofen, in den sie auf ihre Weigerung hin geworfen wurden. Abraham, ein weiterer Mann aus der Bibel, sehnte sich sehr lange Zeit danach, einen Sohn zu bekommen. Gott schenkte ihm und seiner Frau nach 25 Jahren des Wartens endlich das langersehnte Kind. Doch dann fordert Gott ihn heraus, den Sohn auf einen Steinaltar zu legen, um ihn als Opfer darzubringen. Das alles machte für Abraham überhaupt keinen Sinn. Warum nur musste er so lange auf das Kind warten, nur um es dann wieder Gott zurückzugeben? Doch er vertraute Gott und war bereit, seinen Sohn wieder loszulassen. Doch kurz vor dem Vollenden des Opfers stoppte Gott ihn und sagte: „Abraham, mach es nicht. Jetzt sehe ich, du vertraust mir mehr als allem anderen.“ Daraufhin gab Gott ihm nicht nur den Sohn zurück, sondern segnete ihn mit abertausenden von Nachkommen. Dieser Segen ist bis heute sichtbar.

So wie bei Abraham oder vielen weiteren Männern und Frauen aus der Bibel testet Gott hie und da unser Vertrauen. Manchmal fordert er uns heraus, ihm unsere Träume, Vorstellungen und Wünsche einfach hinzugeben und sie quasi zu opfern. Sind wir bereit, loszulassen? Sind wir bereit, uns von unseren Vorstellungen zu lösen? Sind wir bereit, Gott bedingungslos zu vertrauen? Tust du weiterhin das Richtige, auch wenn es dich was kostet? Vertraust du Gott, wenn die Situation anders ist, als du dir vorgestellt hast?

Mach es wie Abraham oder wie die Jungs aus der Geschichte von Daniel. Bestehe den Test und halte trotz Herausforderung, trotz unerfüllten Wünschen, trotz Kämpfen an Gott fest. Gott wird nicht nur deine Treue belohnen, sondern dir mehr zurückgeben, als du ihm durch dein Vertrauen in seine Hände gelegt hast. Denk daran, Gott hat dein Leben in seiner Hand, auch wenn du nicht alles verstehst, was du im Moment durchmachen musst. Gott sieht dein bedingungsloses Vertrauen und es ehrt ihn, wie du ihn weiterhin ehrst, weiterhin anderen dienst und am Glauben festhältst. Ich bin überzeugt, dass dir diese Haltung neuen Segen bringen und neue Türen öffnen wird. Gott wird all das Negative, in dem du dich heute befindest, nehmen und es in etwas Gutes verändern, nur weil du ihm weiterhin vertraut hast.