„Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist. Gott hat alles, was wir tun sollen, vorbereitet; an uns ist es nun, das Vorbereitete auszuführen.“ Epheser 2,10 

Ich habe die Geschichte eines jungen Mannes gelesen, welcher ohne Vater aufwuchs, in armen Verhältnissen, mit einer Mutter, die keine Zeit für ihn hatte. Aufgrund dieser Umstände wurde er vom Staat als „gefährdetes Kind“ eingestuft. Von diesem Zeitpunkt an haftete diese Aussage über seinem Leben. Er schenkte dieser Lüge Glauben und hatte keine großen Hoffnungen für seine Zukunft. Je älter er wurde, umso mehr geriet er in Probleme, auf Abwege und in ein schlechtes Umfeld. Eines Tages wurde er zur Schulleiterin geschickt. Sie versuchte herauszufinden, was das Problem dieses Jungen war, doch er ignorierte sie. Die Schulleiterin jedoch gab nicht auf und versuchte, sein Herz zu erreichen. Endlich schaute er sie an und fragte: „Was wollen Sie eigentlich von mir? Ich werde nie etwas Großartiges bewirken oder erleben. Ich bin ein gefährdetes Kind. Ich bin ein Sozialfall.“ Die Schulleiterin hörte ihm geduldig zu und sagte danach zu ihm: „Hör mir ganz gut zu: du bist kein gefährdetes Kind. Du bist ein Kind, das ausgestattet ist mit vielen Möglichkeiten.“ Als er dies hörte, war es, als würde jemand in seinem Inneren etwas verändern. Er fragte: „Was meinen Sie mit Möglichkeiten?“ Sie sagte: „In dir leben Träume, die wahr werden wollen, in dir schlummert ein unglaubliches Potenzial, das darauf wartet, von dir entdeckt zu werden. Du bist schlau und talentiert.“ Sein ganzes Leben hatte der Junge das Gegenteil gehört. Er sei ein Risiko, ein Sozialfall. Doch von diesem Moment an veränderte er sein Denken und begann, eine neue Sicht von sich zu entwickeln. Heute besitzt dieser Mann ein eigenes Geschäft und ist sehr erfolgreich. Zudem besucht er Schulen und hält Vorträge, um den Jugendlichen zu sagen, dass sie nicht ein Risiko, sondern Menschen mit Möglichkeiten sind.

Niemand von uns ist dazu bestimmt, ein Leben in Armut und Abhängigkeit vom Staat zu leben. In jedem von uns steckt ein göttliches Potenzial, das darauf wartet, von uns entdeckt zu werden. Immer und immer wieder. Darum ermutige ich dich, entdecke die Kraft Gottes in dir, die dir hilft, Neues anzupacken, aufzustehen, Altes loszulassen, vorwärts zu gehen und dich von deinen Limits zu lösen. Steh auf und wehre dich gegen Gedanken und Aussagen von Menschen, die dir einreden wollen, dass du keine Talente hast, keine Möglichkeiten auf dich warten, dass du nur „mittelmäßig“ bist, ein Risiko für diese Gesellschaft, ein Problemfall usw. und suche stattdessen wieder Gottes Zusagen, die dir sagen, dass er dich als ein Meisterwerk mit Möglichkeiten, Talenten, Träumen und vielen neuen Ideen gesegnet hat. Gott definiert unsere Zukunft. Darum schau auf Gott. Halte dich an ihm fest und wachse über dich hinaus. Gott kennt dich und wird schlussendlich jede Situation zu deinen Vorteilen nutzen, wenn wir uns an ihm festhalten und uns entscheiden, uns von unseren Limits zu lösen.