Jerubbaal – das ist Gideon – und seine Leute brachen früh am Morgen auf und zogen zur Quelle Harod. Die Heere von Midian lagerten nördlich von ihnen im Tal beim Hügel More. Der Herr sagte zu Gideon: „Du hast zu viele Leute bei dir. Wenn ich dir so den Sieg über Midian schenken würde, könnten sich die Israeliten vor mir damit brüsten, dass sie sich aus eigener Kraft gerettet hätten. Sag deshalb den Leuten: „Wer sich fürchtet oder Angst hat, soll weggehen und nach Hause zurückkehren.“ Da gingen 22‘000 von ihnen nach Hause, und nur 10‘000 blieben und waren dabei zu kämpfen. Richter 7,1-3

Es ist einfach, durchs Leben zu gehen und zu sich zu sagen: „Wegen meinen Eltern, wegen meinen Umständen, aus diesem oder jenem Grund bin ich nicht erfolgreich.“ Wir alle erleben immer wieder, wie unser Umfeld, unsere Situation oder unsere Umstände gegen uns sind und es auf den ersten Blick hoffnungslos aussieht. So ging es auch Gideon. Gideon bekam von Gott den Auftrag, das Volk Gottes, welches von den Midianitern unterdrückt wurde, zu befreien. Das Heer der Midianiter betrug gut 135‘000 Männer. Gideon jedoch mobilisierte eine Armee mit nur 30‘000 Männern – ein Bruchteil des feindlichen Heeres. Gott blickte diese kleine Armee an und statt Gideon zu ermutigen, befiehlt er ihm, es sollen alle, die Angst haben, die Armee verlassen. 22‘000 gehen nach Hause und es bleiben noch 10‘000. Doch Gott ist noch immer nicht zufrieden. Er reduziert Gideons Armee auf 300 Mann und besiegt mit dieser Mini-Armee das feindliche Heer. Warum erzähle ich diese Geschichte? Auch in unserem Leben sieht es manchmal so hoffnungslos aus wie bei Gideon. Alles scheint gegen uns zu sein. Und wir haben absolut keine Ahnung mehr, wie sich unsere Situation noch zu unseren Gunsten verändern könnte. Kurz gesagt, unsere Chancen sehen einfach schlecht aus. Doch Gott liebt solche Situationen. Situationen, in denen er seine Größe zeigen kann. Momente, in denen er uns mit seinen Wundern überraschen kann. Darum, auch wenn es auf den ersten Blick schlecht aussieht, denk daran, Gott ist auf deiner Seite und deshalb sehen deine Chancen gut aus!

Behalte die richtige Perspektive in deinem Leben. Auch wenn alles gegen dich zu sein scheint, priorisiere Gott weiterhin. Halte an Gott fest und gib den Glauben an ihn nicht auf. Denn der höchste Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat und das ganze Universum in seinen Händen hält, ist für dich. Gott wird dir den Sieg schenken. Auch wenn es unmöglich aussieht, Gott wird dir Türen öffnen. Gott wird Wunder tun. Gott wird dich mit seiner übernatürlichen Kraft überraschen. Gott ist für dich und möchte dein Leben gebrauchen, um deinem Umfeld seine Größe zu zeigen. Deine scheinbar unlösbare Situation wird durch das Wirken Gottes zu einem Wunder für dich und deine Mitmenschen. Dies durften wir auch in unserer Kirche so schön erleben: Vor ein paar Jahren bekamen wir die Gelegenheit, als Kirche ein Restaurant zu eröffnen. Enthusiastisch und voller Tatendrang starteten wir dieses Unterfangen und eröffneten ein Burger-Restaurant. Doch es schien alles gegen uns zu sein. Wir hatten finanzielle Schwierigkeiten und waren nach ein paar Monaten kurz davor, das Restaurant wieder zu schließen. Doch trotz dem großen Schuldenberg hatten wir das Gefühl, dass wir nicht aufgeben sollten. Wir organisierten alles neu und machten mit neuen Träumen und neuen Zielen weiter. Wir hatten einen Plan, wie wir innerhalb von fünf Jahren aus den Schulden kommen könnten. Doch abgesehen von uns glaubte niemand daran, dass wir das schaffen würden. Wir jedoch glaubten, arbeiteten, beteten und viele treue Mitarbeiter packten mit an. Nach nur dreieinhalb Jahren schenkte Gott uns so viele Wunder, so viele Gäste und so viele neue Möglichkeiten, dass wir unsere Schulden vollständig zurückbezahlen konnten. Spannend an der Geschichte ist, dass niemand, der dabei war oder uns aus der Ferne zusah, auf den Gedanken kam, dass wir das selbst geschafft haben. Für alle war und ist klar – das war Gott. Gott hat unser Restaurant mit neuen Gästen, mit neuen Möglichkeiten und vielen neuen Gelegenheiten gesegnet. So ist es auch bei dir. Bleib dran, halte an Gott fest und Gott wird dich wie Gideon und wie uns als Kirche mit vielen neuen Möglichkeiten und Chancen überraschen und alle um dich herum werden sehen, wie groß und mächtig unser Gott im Himmel ist.