Die Ägypter verfolgten sie; alle Streitwagen des Pharaos mit den Pferden und Wagenkämpfern, jagten hinten ihnen her ins Meer hinein. … Der Herr sagte nun zu Mose: „Streck deine Hand über das Meer aus. Dann wird das Wasser zurückfluten und die ägyptischen Streitwagen und Wagenkämpfer unter sich begraben.“ 2. Mose 14,23&26

Gott sagt gerade heute zu dir: „Du bist mein Sohn, meine Tochter. Ich habe dich mit allem ausgestattet, was du brauchst, um dein bestes Leben zu leben. Ich will dich segnen, ich will dich ausrüsten, ich will dir neue Wege zeigen, ich will dir helfen, ich suche dein Bestes!“ Darum steh auf und entdecke deinen Wert. Entscheide dich, nicht mehr länger das Leben eines Sklaven zu leben. Du bist kein Gefangener deiner Geschichte, deiner Fehler oder deiner falschen Entscheidungen! Gott hat dich durch Jesus von allem befreit. Deine Ketten sind gesprengt. Du und ich, wir sind frei, frei das Leben eines Kindes von Gott zu leben.

Gott befreite sein Volk nach 400 Jahren Sklaverei aus der Gefangenschaft. Nach dieser spektakulären Befreiung führt Gott das Volk vor das Rote Meer. Dort stehen sie nun. Vor ihnen das Meer, hinter ihnen die Ägypter, die sie verfolgen. Wenn sie ihre Blicke nach hinten werfen, sehen sie ihre ehemaligen Widersacher, die ihnen zurufen: „Ihr gehört eigentlich uns!“ So ist es manchmal auch bei uns. Die Vergangenheit jagt uns nach. Unsere Fehler, unser Versagen und unsere falschen Entscheidungen versuchen uns einzuholen und zu uns zu sagen: „Du gehörst immer noch uns! Du hast es nicht verdient ein Kind Gottes zu sein. Gott kann und wird dich nicht segnen. Du bist und bleibst ein Versager, ein Sklave deiner Fehler, deiner falschen Entscheidungen.“ Doch ich möchte dir heute sagen: Falle nicht auf diese Lügen hinein. Die Vergangenheit kann uns nicht aufhalten. Denn Gott sagt in der Bibel, dass wir durch unseren Glauben an ihn eine neue Schöpfung sind. Mit Gott zusammen wird sich alles in unserem Leben verändern. Nichts, was falsch lief, kann uns davon abhalten, unser volles Potenzial zu entfalten. Denn wir sind Kinder Gottes!

Zurück zu den Israeliten. Gott befreite sie, sie flohen aus Ägypten, die Ägypter verfolgten sie und nun stehen sie da, vor dem Meer. Dann lesen wir in der Bibel, wie Gott das Meer teilt und sein Volk trockenen Fußes auf die andere Seite ziehen lässt. Die Ägypter folgen ihnen und als das ganze Volk das Meer verlassen hat, lässt Gott das Wasser zurückfluten und das ganze feindliche Heer der Ägypter ertrinkt im Meer. Gott vernichtet die Widersacher seines Volkes. Gott hat die Israeliten also nicht nur befreit, sondern ihre Unterdrücker auch noch eliminiert. Durch dies nahm er das Label „Sklave“ endgültig von ihnen. In derselben Art und Weise hat Gott uns durch Jesus und seinen Tod am Kreuz von unseren Feinden befreit. Wir sind frei von unseren Sünden, Depressionen, Krankheiten, Süchten, Flüchen und negativen Bindungen. Wir sind frei von allem, was uns hindert, unser volles Potenzial auszuleben und unser bestes Leben zu leben. Wir sind frei! Darum, auch wenn es noch nicht alles perfekt läuft in deinem Leben, kannst du trotzdem sagen:

„Auch wenn ich noch Kämpfe habe, Gott wird mir helfen damit umzugehen und mich in die Freiheit führen. Auch wenn ich noch Nöte habe, Gott hat mehr für mich bereit. Ich will wieder bereit werden für seinen Segen, für seine Heilungen, für seinen Überfluss, für all das was er für mich vorbereitet hat. Warum? Weil ich ein Kind Gottes bin.“