“Anstelle doppelter Schande und Schmach, die eure Feinde euch zugefügt haben, werdet ihr von deren Land einen doppelten Anteil bekommen und eure Freude wird kein Ende haben.” Jesaja 61,7

Als dieser Text im Alten Testament geschrieben wurde, ging das Volk Gottes durch eine unglaublich schwierige Zeit. Es wurde von einem anderen Volk gefangen gehalten und misshandelt. In diese schwierige Zeit hinein sandte Gott einen Propheten, um sein Volk durch seine Worte zu ermutigen, so dass die Menschen die Hoffnung auf eine Zukunft, in der alles besser wird, nicht verlieren.

Fühlst du dich überfordert, hintergangen oder sogar total hilflos? Erlebst du, wie deine Arbeitskollegen über dich lachen, musst du schweres Leid ertragen oder siehst du einfach nicht mehr weiter? Lass diese Zusage Gottes für sein Volk auch eine Zusage für dich werden und halte an ihr fest. Gott schaut nicht tatenlos zu, sondern verspricht, dir das Doppelte an Segen für deine Probleme und Nöte zurückzugeben. Wir beten einen Gott der Wiederherstellung an. Dies bedeutet, dass er nicht nur reparieren wird, was zerbrochen ist, sondern dass er alles besser und genialer machen wird als es vorher war.

Heute magst du gewissen Herausforderungen begegnen, die morgen zu einem Sieg für dich werden. Oder du gehst durch eine Zeit der Prüfung, die du mit Gott nicht nur durchstehen wirst, sondern er wird daraus einen Segen für dich kreieren. Für Gott ist nichts unmöglich und er liebt es, dich gerade in hoffnungslosen Zeiten mit seiner Kraft zu überraschen. Denn dein Mangel ist die ideale Vorlage für Gott, um ein Wunder in unserem Leben zu tun. Möchtest du wieder Wunder sehen? Durchbrüche erleben? Sehnst du dich nach Siegen in deinem Leben? Oder möchtest du auch erleben, wie Gott dir aus jeglichen Zeiten der Ungerechtigkeit alles Genommene doppelt zurückgeben wird? Wenn Ja, dann bete Gott weiterhin an, suche ihn und sprich mit ihm. Wir können kommunizieren mit dem Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat und er fragt uns: „Was hast du in deiner Hand?“ und wir antworten: „Ein Fünkchen Glauben und jede Menge Zweifel!“ Dann wird er zu uns sagen: „Das reicht für ein Wunder!“ Gott lässt dich nie links liegen und wenn wir nicht aufhören, ihn zu suchen und ihn anzubeten, dürfen wir immer wieder erleben, wie er uns doppelt zurück gibt, was uns genommen wurde. Wo brauchst du ein Wunder?