»Ich werde den Test des Segens bestehen. Ich weiss, Gott testet mit dieser Herausforderung oder dieser Not mein Herz und macht mich dadurch ready für den nächsten Segen in meinem Leben.«

Gott erhört oftmals Gebete noch nicht oder lässt eine Tür noch verschlossen, weil wir noch nicht soweit sind für das, was Gott uns geben möchte. Wir können noch nicht damit umgehen. Deshalb, zeige ihm durch deine Treue, deine Haltung und deine Geduld, dass du bereit bist für den nächsten Schritt in deinem Leben, weil du dich durch die Zeit im Jetzt auf das Neue vorbereiten lässt.

Auch David bestand den Test des Segens. David war der achte Sohn von Isai. Isai jedoch verbannte David auf das Feld, um seine Schafe zu hüten. Als eines Tages ein Prophet vorbeikommt, um den nächsten König unter den Söhnen Isais zu salben, fehlte David. Der Prophet fragte Isai, ob er nicht noch einen weiteren Sohn habe. Da realisierte Isai, dass David ja noch auf dem Feld war, und er holte ihn nach Hause. Als David das Haus betrat, lesen wir:

Da ließ Isai ihn holen. Er war sonnengebräunt, gut aussehend und hatte schöne Augen. Und der Herr sprach: »Ja, das ist er; salbe ihn.« 1. Samuel 16,12

Dies ist eine meiner Lieblingsstellen aus der Bibel. Ich liebe es, wie David auffällt. Seine Augen leuchten, seine Haut ist sonnengebräunt und er war gut aussehend. Dies wird explizit erwähnt. Warum mag ich diese Stelle so besonders? David wurde auf dem Feld bei den Schafe ausgestossen und er hätte jegliche Gründe gehabt, Gott, sich selber und das Leben aufzugeben. Sich im Selbstmitleid zu baden und der Hoffnungslosigkeit Raum in seinem Leben zu geben. Denn seine Brüder konnten eine Ausbildung absolvieren, die Thora studieren, im Ausgang um ihre Zukünftige werben und Spass haben – und er war in einer hoffnungslosen Situation bei den Schafen auf dem Feld. Doch seine Schönheit und das Leuchten der Augen wäre nie aufgefallen, wenn David die Zeit auf dem Feld verschwendet hätte. David nutze die Zeit. David bestand den Test. Er ehrte Gott trotz Einsamkeit, trotz fehlender Perspektive und fehlender Hoffnung. Er schrieb Lieder für Gott – viele seiner Psalmen aus der Bibel entstanden auf dem Feld, in der Einsamkeit, ohne Publikum. Er kümmerte sich um die Schafe eines Vaters, der ihn verstossen hatte und kam ein Bär oder Löwe und wollte sich eines packen, verteidigte er es mit seinem Leben. Und so sagte er indirekt zu Gott: »Ich schaue zu den Schafen meines Vaters, der mich nicht annehmen will und gebe trotzdem mein Bestes für ihn. Umso mehr werde ich auch zu deinem Volk schauen, dem Volk eines himmlischen Vaters, der mir vertraut und mich liebt!«

Jeder von uns geht durch solche Tests in seinem Leben. Durch Zeiten, in denen Gott unser Herz testet und schaut, ob wir trotz Herausforderungen, trotz unerhörten Gebeten, Stillstand und Einsamkeit unser Bestes geben. Und wenn wir es schaffen und den Test des Segens bestehen, wird Gott uns nicht nur weiterführen und uns neuen Segen schenken, sondern wir blühen zudem in dieser Zeit noch auf und werden zunehmen an Schönheit und Ausstrahlung. Darum möchte ich dich ermutigen, auch wenn es im Moment nicht vorwärts zu gehen scheint, denk daran, es ist ein TEST! Gott testet dein Herz. Bleib dran, gib weiterhin dein Bestes, ehre deine Vorgesetzten und auch du wirst staunen und erleben, wie Gott dir plötzlich wie aus dem Nichts eine Türe öffnen wird und dich mit seinem nächsten Segen überraschen will. Warum? Weil du den Test des Segens bestanden hast!