»Ich halte an Gott und seinen Zusagen fest, auch wenn es im Moment danach aussieht, als würde nichts dergleichen geschehen. Ich glaube weiterhin daran, dass Gott mich segnen und mehr für mein Leben bereit hat.«

Gott hat für jeden von uns neue Türen bereit, die er für uns öffnen will und wird. Doch bevor der Durchbruch kommt, das Wunder geschieht oder Gott uns weiterführen kann, testet er unser Herz. Er schaut dadurch, ob wir auch wirklich bereit sind für den nächsten Segen in unserem Leben. Denn jeglicher Segen bringt auch sein »Gewicht« mit sich. Das heisst: Neuer Segen bedeutet auch neue Herausforderungen, neue Situationen und neue Möglichkeiten.

Auch David, ein Mann aus der Bibel, bewies Gott, dass er weiterhin treu im Kleinen bleibt und ist, auch wenn er für Grösseres berufen wurde. Ein Prophet salbte ihn zum nächsten König und trotz dieser Ehre ging David danach zurück aufs Feld zu den Schafen seines Vaters und hütete sie. Erst als der regierende König nach ihm fragte, ging er an dessen Hof. Aber nicht als zukünftiger König, um an seiner Tafel zu speisen, von den besten Lehrern zu lernen oder sich in Sachen Führung, Strategie und Rechtsprechung ausbilden zu lassen. Nein, er ging als Hirtenjunge, als einfacher junger Mann an den Hof, um dem König mit seinem Harfenspiel zu dienen.

Auch wir sind gesalbt. Wir sind Gesalbte Gottes mit Träumen, Visionen, Ideen und Möglichkeiten, die in unserer Zukunft auf uns warten. Doch meistens öffnet uns Gott nie die ganze Tür zum Platz unserer Berufung. Meistens dürfen wir wie David als gesalbter König am Hof eines anderen Königs dienen. Wir sehen zwar, was mal möglich wäre, aber Gott testet so unser Herz und will sehen, wie wir dienen. Mit was für einer Haltung wir anderen Menschen, unseren Leitern und Vorgesetzten begegnen. Und wenn wir im Verborgenen, trotz einer höheren Bestimmung weiterhin unser Bestes geben, wird und kann Gott neue Türen öffnen.

Darum möchte ich dich heute ermutigen, gib dein Bestes als Arbeitnehmer, ehre deinen Chef und werde zum besten Arbeiter, den er hat, auch wenn du in deinem Herzen spürst, dass Gott dich zu mehr berufen hat. Gib dein bestes als Single. Ehre Gott, investiere in deine Beziehung zu Gott, werde zum besten Mann, zur besten Frau für deinen zukünftigen Partner. Gib dein Bestes in deiner Wohnung, auch wenn sie viel zu klein ist. Dekoriere sie, pflege sie und hole das Beste aus ihr heraus, so machst du dich ready für die grössere Wohnung oder das Haus, das Gott dir schenken möchte.

In jedem Moment, in dem wir unser Bestes geben, ehren wir Gott und zeigen ihm dadurch, dass wir bereit sind für das nächste Segenslevel in unserem Leben. So kann und wird Gott uns weiterführen, wenn die Zeit reif dafür ist. Weil wir jetzt, im Verborgenen, treu bleiben und unser Bestes geben.

Da befahl Saul seinen Dienern: »Sucht jemanden, der gut spielen kann, und bringt ihn her.« Einer der Diener erwiderte: »Ein Sohn Isais aus Bethlehem ist ein begabter Harfenspieler. Er ist auch mutig und tapfer im Kampf und wortgewandt. Außerdem ist er ein sehr gut aussehender Mann und der Herr ist mit ihm.«  Also schickte Saul Boten zu Isai und ließ ihm sagen: »Schick mir deinen Sohn David, den Hirten.« 1. Samuel 16,17–19