Gott hat sich entschieden, uns seinen Sohn auf diese Welt zu geben. Jesus kam, um uns zu erlösen, um uns zu retten und uns wieder mit Gott zu versöhnen. Jesus, der Sohn Gottes! Dank unserem Glauben an ihn werden auch wir erleben, jeden Tag von Neuem, wie Gott uns rettet und uns weiterbringen will.

Wir lesen in der Bibel, wie die Engel den Hirten Jesus ankünden:

»Heute ist euch in der Stadt Davids ein Retter geboren worden; es ist der Messias, der Herr. An folgendem Zeichen werdet ihr das Kind erkennen: Es ist in Windeln gewickelt und liegt in einer Futterkrippe.« Lukas 2,11–12

Uns allen ist ein Retter geboren worden. Jesus, der uns retten will und uns von unseren Ängsten, unserer Einsamkeit, unseren Zweifeln, Problemen, Süchten, unserem Minderwert und von all unseren anklagenden Gedanken retten wird. Jesus will und wird uns von all dem retten, was uns hindert, unser volles Potential zu entfalten und die Träume, die Gott in uns hineingelegt hat, auszuleben. Dank dem, was Gott getan hat und uns Jesus geschenkt hat, dürfen und sollten wir wieder beten, hoffen und glauben. Wir dürfen wieder gross denken. Wir dürfen wieder mehr erwarten. Wir dürfen wieder hoffen und vom Guten ausgehen. Denn dank dem, dass Gott uns Jesus geschenkt hat, dass er durch ihn Mensch wurde und uns durch den Tod am Kreuz von all unseren Fehlern befreit hat, ist ER mitten unter uns. Gott ist wieder da! Nahbar, erfahrbar und hörbar.

Dies sehen wir auch so schön in der Geschichte der Geburt von Jesus. Maria wurde als Jungfrau schwanger. Als sie dies Josef, ihrem Verlobten, versuchte zu erklären, dachte dieser natürlich, dass sie ihn betrogen habe. Er wollte sich zurückziehen, doch da begegnete ihm ein Engel und sagte zu ihm:

Während er sich noch mit diesem Gedanken trug, erschien ihm im Traum ein Engel des Herrn und sagte zu ihm: »Josef, Sohn Davids, zögere nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen! Denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist. … Seht, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn zur Welt bringen, und man wird ihm den Namen Immanuel geben.« (Immanuel bedeutet: »Gott ist mit uns«.) Aus Matthäus 1,20-23

Josef soll dem Kind den Namen Immanuel geben, was soviel bedeutet wie »Gott ist mit uns.« So begegnet Gott der Not seines Volkes. Denn das Volk lebte, dank der Untreue von Adam und Eva, getrennt von Gott. Doch mit Jesus kreierte Gott eine neue Option. Durch Jesus kann jeder Mensch, der an ihn glaubt, erleben, wie Gott wieder mitten unter uns ist, wie er zu uns spricht, uns begegnet, uns Türen öffnet und uns weiterführen möchte. Gott ist da. Gott möchte auch inmitten von deinem Leben sein. Gott möchte auch dich durch Jesus retten, dir helfen, dir neue Hoffnung schenken und mit dir zusammen das Beste aus deinem Leben herausholen. Darum möchte ich dich gerade heute ermutigen, wieder auf Jesus zu schauen. Halte an Jesus fest und dein Glauben an ihn, den Sohn Gottes, wird die Präsenz Gottes mitten in dein Leben bringen. So wirst du erleben, wie die rettende Kraft Jesu dein Leben bereichern, weiterführen und segnen wird.