fbpx Skip to main content

Gott hat für jeden von uns noch so viel bereit. Auf jeden von uns warten Segen, neue Möglichkeiten und Überfluss, wie wir es uns im Moment noch gar nicht vorstellen können.

Wenn ich mich zurückerinnere an den Moment, als wir uns mit 15 Menschen entschieden, eine neue Kirche zu gründen, kann ich nur staunen. Niemand hätte sich damals vorstellen können, was Gott alles daraus bewegen kann und wird. Gott hat aus diesem kleinen Samen des Glaubens bis heute Unglaubliches bewegt und uns immer wieder mit Wundern, seiner Versorgung, seinem großen Denken und seinen Möglichkeiten überrascht. Aus diesen 15 einfachen Emmentalern hat Gott eine Kirche entstehen lassen, die heute Menschen aus der ganzen Schweiz und weit darüber hinaus mit der Botschaft der Hoffnung erreicht. So wie er uns mit seinem Segen immer wieder überraschen konnte, wird er auch dich führen, leiten und mit seiner Gunst überraschen. Gott hat mehr für uns bereit und wenn wir ihm vertrauen und es ihm zutrauen, dass er unser Weniges brauchen kann, dann wird er auch unser Leben immer wieder mit seinem unverdienten Segen überraschen.

Unverdienten Segen bekamen auch zwei Jungs aus der Bibel. Es waren die Söhne von Josef. Josef war ein Hebräer, der in Ägypten lebte und dort eine Ägypterin heiratete. Sie bekamen zwei Söhne, Manasse und Efraim. Eines Tages holte Josef seine ganze Familie aufgrund einer Hungersnot zu sich nach Ägypten. Dort im fremden Land, im hohen Alter entschied sich sein Vater, Jakob, seinen Söhnen den Segen weiterzugeben, wie es damals Brauch war. Doch statt nur seine Söhne zu segnen, entschied sich Jakob, seine zwei Enkelsöhne, Manasse und Efraim, ebenfalls zu segnen. Das war gar nicht üblich. Es verstieß gegen die Familienregel. Und trotzdem entschied sich Jakob, seinen Enkeln diesen unverdienten Segen weiterzugeben. Das Spannende ist, bevor er sie segnete, sagte er zu Josef, dass er diese Enkel quasi adoptieren werde. Er nahm sie an wie seine eigenen Söhne.

Und dies macht Gott auch bei uns. Auch wir erleben immer wieder Segen, den wir nicht verdient haben! Warum? Weil auch wir durch unseren Glauben wie von Gott adoptiert wurden und zu einem Segen berechtigt sind, den wir nie verdient hätten. Ist das nicht gewaltig? Durch unsere Entscheidung, an Jesus zu glauben, unser Leben nach ihm auszurichten und ihn zu priorisieren, werden wir von Gott adoptiert, gelten ab sofort als seine Kinder und können direkt vom Segen Gottes profitieren. So gesehen sind wir rechtmäßige Erben eines Segens, den Gott Abraham und somit auch seinem Volk versprochen hat. Durch unseren Glauben sind wir wie „hineinadoptiert“ ins Volk Gottes.

Paulus beschreibt dies folgendermassen in der Bibel:

Ihr alle seid also Söhne und Töchter Gottes, weil ihr an Jesus Christus glaubt und mit ihm verbunden seid…. Wenn ihr aber zu Christus gehört, seid ihr auch Nachkommen Abrahams und seid damit – entsprechend der Zusage, die Gott ihm gegeben hat – Abrahams rechtmäßige Erben.  Galater 3,26–29

Darum möchte ich dich gerade heute ermutigen: Sehne dich wieder nach dem Segen Gottes. Einem Segen, den wir nicht verdient haben, aber der uns zusteht, weil auch wir durch unsere Entscheidung, an Jesus zu glauben, von Gott adoptiert wurden und dazu berechtigt sind, gesegnet zu werden.