fbpx Skip to main content

Gott weiss, was wir brauchen, und zwar schon bevor wir ihn darum bitten. Darum müssen wir uns nicht stressen, wenn wir beten. Die Hauptsache ist, dass wir beten.  

Jesus ermutigt uns in der Bibel, dass wir beim Beten nicht endlose Worte aneinanderreihen sollten, um damit unseren Gott im Himmel zu beeindrucken. Wir sollen einfach beten. Nicht zu viel überlegen. Gott erzählen, was auf unserem Herzen ist. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass wir beten, und nicht, worum wir Gott bitten. Gott weiss eh schon, was wir benötigen. Gott hat all die Wunder schon vorbereitet. Gott wartet nur darauf, dass wir ihn anbeten, ihn anrufen, ihn ehren. Dies wird seine Kraft freisetzen und uns alle Hindernisse aus dem Weg räumen. Darum bete einfach. Bete, was dir in den Sinn kommt. Bete Gott an, rede mit ihm. Sogar dann, wenn du nie an alles denkst, nie alle Anliegen deponierst, nie alles sagst und sogar Träume und Anliegen vergisst, mach dir deswegen keinen Stress. Gottes Kraft weiss, was wir benötigen. Gott wird genau das Richtige im richtigen Moment für uns tun, weil Gott unsere Bedürfnisse kennt.

Hätte ich persönlich nur das erhalten, wofür ich gebetet habe, hätte ich viele Wunder, Durchbrüche, Abenteuer und Heilungen nicht erlebt. Ich bin jedoch überzeugt, dass es einen Unterschied macht, dass ich Gott immer wieder für alles Mögliche danke, ihn anbete, ihn ehre und versuche, jeden Tag von neuem in meinen Tag einzuladen. Dadurch durfte ich schon so oft erleben, wie Wunder um Wunder einfach so zur richtigen Zeit kamen und Gott mir sogar Wünsche erfüllte, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie hatte. So ist unser Gott. Gott sehnt sich einfach danach, mit uns Gemeinschaft zu pflegen, mit uns zu reden. Es freut ihn, dass wir ihm danken und ihn ehren für alles, was er tut. Wir dürfen darauf vertrauen, dass er das Richtige zur richtigen Zeit tun und schenken wird. Weil wir Gott die Ehre geben, werden Menschen verändert, erleben Menschen in unserem Umfeld Gott und lernen ihn kennen, werden Menschen geheilt und erleben die Kraft Gottes, auch wenn wir nicht gross an sie gedacht haben. Wann immer wir uns auf Gott ausrichten, ihn ehren, ihn anbeten, mit ihm den Dialog suchen, auf das hören was er uns aufs Herz legt und uns nach seinem Reich, wie auch immer das aussehen mag, sehnen, kann und wird dies die Kraft Gottes über unser Leben hinaus freisetzen. Diese Kraft wird Menschen verändern. Nicht unsere schlauen Sätze. Menschen, die Gott ehren, die Gott anbeten und ihn priorisieren werden erleben, wie Gott Wunder um Wunder über ihr Leben hinaus tun wird, und zwar genau das, was er schon lange vorbereitet hat. Darum mach dir keinen Stress mehr, wenn deine Gebete unperfekt und menschlich tönen oder deine Gebete zu einseitig sind. Nimm es leicht, wenn deine Gebete nicht sofort erhört werden oder ins Nichts zu gehen scheinen. Bleib einfach dran. Nicht der Inhalt unserer Gebete verändert Leben, sondern Herzen, die Gott suchen und es ihm zutrauen, dass er schon weiss, was richtig und falsch ist und was er zu welchem Zeitpunkt erfüllen wird und was nicht. Darum bete einfach. Bete wieder. Ehre Gott, und alles andere entsteht wie von selbst daraus. Gott kennt unsere Bedürfnisse und diejenigen von den Menschen in unserem Umfeld und er weiss, welche Wunder auf uns warten.

«Beim Beten sollt ihr nicht leere Worte aneinander reihen wie die Heiden, ´die Gott nicht kennen`. Sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen. Macht es nicht wie sie, denn euer Vater weiß, was ihr braucht, und zwar schon bevor ihr ihn darum bittet.» Matthäus 6,7&8 NGÜ