fbpx Skip to main content

Gott will und wird uns führen. Gott will uns immer wieder zu neuem Segen in unserem Leben begleiten. Er hält Abenteuer um Abenteuer, Wunder um Wunder, Segen um Segen für uns bereit. Warum? Weil wir unseren Glauben genährt haben und uns von ihm in eine lebendige und bibeltreue Kirche einpflanzen liessen.

Vor Kurzem sass ich an einem freien Morgen in unserer Wohnstube und schaute ein Fotobuch von unserer Familie und der Kirche vor 10 Jahren an. Es war das Jahr 2011. Wir waren eben erst in die Parterre Wohnung meiner Eltern gezogen, in der vorher das Büro unserer Kirche war. Zudem waren wir dran, den Kalchofen, unser neues Gebäude, das wir als Kirche kaufen konnten, umzubauen. Ausserdem eröffneten wir im selben Jahr in diesem Gebäude ein Restaurant und feierten das zehnjährige Bestehen unserer Kirche. Ein gewaltiges Jahr, das ich da in diesem Fotobuch festhalten durfte und das ich nun, zehn Jahre später, bestaunen konnte. Doch noch viel krasser ist, dass Gott nach diesem Jahr irgendwie einen Turbo in unserer Kirche und Familie freisetzte. Als ich mir so überlegte, was in den letzten zehn Jahren alles mit dem Gebäude, mit der Kirche, mit dem Restaurant und mit unserer Familie geschah und was Gott alles bewegte – echt –, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus! Ein Wunder jagte das nächste, Bewahrung, Segen, Gottes Abenteuer, viele neue Menschen und viele neue Gelegenheiten. Menschen, die zum Glauben kamen, Menschen, die sich veränderten und Projekte, die wir initiieren durften und vieles, vieles mehr. WOW! „Schatz“, sagte ich zu meiner Frau, „wenn die letzten Jahre so krass waren, so spannend, so segensreich, so genial, wie viel mehr werden wir mit Gott noch in den nächsten zehn Jahren erleben!“

Gott will und wird uns führen, von Abenteuer zu Abenteuer, von Segen zu Segen, von Wunder zu Wunder, immer und immer wieder. Warum? Er führt uns, weil wir unseren Glauben nähren und es nicht zulassen, dass unser Glaube kleiner wird. Er führt uns, weil wir Gott und seine Kirche, zu der wir uns zählen, priorisiert haben und so unseren Glauben vergrössern konnten. Er führt uns, weil wir nicht aufgehört haben, trotz Krisen, trotz Situationen, die wir nicht verstanden und Nöten, die uns einzunehmen drohten, an ihm festzuhalten und ihn trotzdem im Haus Gottes zu ehren und ihn anzubeten. Auch du wirst erleben, wie Gott dich weiterführen und segnen wird. Weil du ihn priorisiert hast, wird er dich priorisieren. Weil du ihn geehrt hast, wird Gott dich ehren. Weil du ihn gewichtet hast, wird er dich gewichten. Das ist sein Versprechen an uns. Darum mache dich gefasst auf all die Wunder, die Gott noch in deiner Zukunft bereithält! Egal, was dich einzunehmen droht und dich von Gott wegreissen möchte, denk daran, du hast deinen Glauben genährt, deshalb wartet mehr auf dich!

„Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja in Übereinstimmung mit seinem Plan berufen.“ Römer 8,28