fbpx Skip to main content

Gott möchte uns als seine Kinder beschenken und uns jeden Tag von Neuem mit seiner Gunst und seinem Segen überraschen.   

Ich weiß, jeder Tag steckt voller Dinge, die wir nicht vorhersehen können. Doch genau dies müssen wir lernen zu akzeptieren. Es wird nicht immer so laufen, wie wir es uns ausgemalt haben. Wir werden nicht immer all unsere Ziele erreichen, die wir uns vorgenommen haben und überall Erfolg haben. Denn es wird immer wieder einen überraschenden Anruf, einen Verkehrsstau, einen verspäteten Zug, einen Menschen, der uns zu lange aufhält, usw. geben. Doch wir können uns entscheiden, wie wir auf diese unangenehmen Situationen reagieren. Reagieren wir mit Freude und dem Wissen, dass Gott schlussendlich alles im Griff hat – auch unseren Tag – oder mit Ungeduld, Zorn und Stress? Wir lesen in einem Brief von Paulus an seinen »Jünger« Timotheus Folgendes:

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Ängstlichkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1,7

In uns ruhen Kraft, Liebe und Besonnenheit – was man auch mit Gelassenheit, Disziplin, Ruhe und Vernunft übersetzen kann. Diese Eigenschaften warten darauf, von uns entdeckt und freigesetzt zu werden. Du kannst also jeden Tag von Neuem zu dir selber sagen:

»Heute werde ich all meinen Herausforderungen und Problemen mit der Kraft, Liebe und Besonnenheit Gottes begegnen.«

Denn Gott hat uns nicht dazu geschaffen, mit einer dunklen Wolke über dem Kopf herumzulaufen. Er wünscht sich nicht, dass wir deprimiert, gestresst, besorgt und frustriert leben. Gott möchte, dass wir glücklich, ausgeglichen und zufrieden sind in unserem Leben. Warum? Weil Gott dadurch den Menschen um uns herum zeigen möchte, wie genial es ist, mit ihm unterwegs zu sein. Denn die Freude am Herrn wird zu unserer Stärke. Wenn wir es schaffen, uns immer wieder auf diese Freude, Gottes Zusagen und seine Kraft zu fokussieren, wird dies durch uns in die Welt hinausstrahlen und leuchten. Deine Nachbarn, Freunde und Mitmenschen brauchen deine Freude, dein Lachen, dein Strahlen in den Augen, deine positive Haltung und deinen ehrlichen Enthusiasmus, denn das steckt an und wird die Menschen in deinem Umfeld dazu motivieren, Gott auch zu suchen. Es gibt genug Kummer, Leid und Schweres in dieser Welt, dann sollten wir Christen nicht auch noch voller Kummer und Leid sein. Wir sollten stattdessen die Freude und die Leidenschaft Gottes in die Welt hinaustragen. Darum starte jeden Tag mit Freude, fokussiere dich auf Gott und all das Gute, das auf dich wartet. Und das Glück, neue Freude und Kraft werden dir automatisch folgen.