fbpx Skip to main content

Wenn wir Gott ehren, ihn immer wieder an die erste Stelle in unserem Leben setzen und ihn priorisieren, dann setzt dies Gottes Segen über unserem Leben frei, den wir wie ein Magnet anziehen werden.  

Wir werden durch unsere Haltung der Anbetung und weil wir uns entschieden haben, Gott zu ehren und ihn an die erste Stelle zu setzen wie zu einem Magnet für seinen Segen. Anders gesagt, Gott setzt einen Segen frei, extra nur für uns, und dieser Segen wird uns packen und weiterführen. All die Segnungen, die Gott für uns bereit hat, werden genau zur richtigen Zeit, in der richtigen Phase unseres Lebens einfach so über uns kommen. Darum, auch wenn du mit Herausforderungen kämpfst, umgeben bist von Zweifeln und Nöten, bleib einfach bei Gott. Ehre und priorisiere Gott weiterhin – sein für dich reservierter Segen ist auf der Suche nach dir und wird dich finden.

Wenn ich auf mein Leben zurückschaue, ist es spannend zu sehen, dass der meiste Segen, all die Wunder und die Gunst Gottes einfach so in mein Leben kamen. Ich bin all dem gar nicht nachgejagt. Ich versuchte und versuche bis heute einfach, immer dort, wo ich gerade bin und mich Gott hingestellt hat, mein Bestes zu geben im Vertrauen darauf, dass Gott sein Bestes für mich geben wird. Und Gott hat mir bis heute viel mehr geschenkt, als ich mir jemals hätte vorstellen können. Ich hätte mir zum Beispiel als Theologiestudent nie vorstellen können, dass ich mal eine Kirche gründen würde, die Menschen anziehen und begeistern würde. Ich hätte nie gedacht, dass Gott mich gebrauchen könnte, um Menschen näher an sein Herz zu bringen und auch sie die Liebe und all das Gute, das Gott für sie bereit hat, sehen und kennenlernen würden. Ich hätte in meinen kühnsten Träumen nie geglaubt, dass wir als Kirche mal ein eigenes Gebäude haben und sogar noch ein Restaurant führen könnten. Auch hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich mal so viele gute Menschen und Freunde an meiner Seite haben würde, die denselben Traum mit mir zusammen leben und ebenfalls ihr Bestes geben würden, damit noch mehr Menschen die Träume, die Gott für sie bereithält, kennenlernen können. Meine Situation sah damals ganz anders aus. Ich war ein schüchterner junger Mann, unsicher mit sich selber, hatte keine Ahnung, was das Leben bringen und wen er mal heiraten würde und ich war völlig überfordert mit all dem, womit ich als junger Theologiestudent konfrontiert wurde. Doch Gott hatte mehr bereit, als ich mir vorstellen konnte – viel mehr – und ich durfte in den letzten 20 Jahren immer wieder erleben, wie Gott mich mit seinem Segen, seinen Möglichkeiten, seinen Ideen und seinen Ressourcen überraschte.

Und genau so wird es Gott auch bei dir tun. Die Träume, die Gott für dich und dein Leben hat, sind so viel grösser als du dir im Moment vorstellen kannst. Und das Beste an allem ist, es wird einfach so in dein Leben kommen. Du wirst all das Gute und all den Segen anziehen wie ein Magnet, weil du Gott priorisierst und ihn an die erste Stelle in deinem Leben setzt.

Gott kann unendlich viel mehr an uns tun, als wir jemals von ihm erbitten oder uns ausdenken können. So mächtig ist die Kraft, mit der er in uns wirkt. Epheser 3,20