fbpx Skip to main content

Die Gunst Gottes wartet auf dich, um dich zu segnen, weiterzubringen, deine Träume wahr werden zu lassen, dich zum Staunen zu bringen und dir die Grösse Gottes in deinem Leben und über dein Leben hinaus zu offenbaren.                                                

Du und ich, wir brauchen die Gunst Gottes. Eine Kraft, die uns Gott zur Verfügung stellen möchte. Eine Kraft, die krumme Wege wieder geradebiegt, Hindernisse aus dem Weg räumt, verschlossene Türen öffnet und uns die richtigen Menschen zur richtigen Zeit über den Weg führt. Die Gunst Gottes wird dich aus dem Verborgenen holen, dich an Orte führen, die du selber nie gefunden hättest, und dir Positionen schenken, die du nie aus eigener Kraft hättest erarbeiten können. Klar, wir alle sollen stets unser Bestes geben. Wir sollen lernbereit bleiben und nie stehenbleiben. Doch auch die beste Ausbildung auf dieser Welt kann dir nicht geben, was Gott dir durch seine Gunst schenken möchte. Wir alle brauchen die Gunst Gottes, wenn wir in unserem Leben weiterkommen möchten, wenn wir unsere Träume entdecken und ausleben und das Beste aus unserem Leben herausholen wollen.

Darum, egal, wo du stehst, auch wenn du nicht über die nötigen Beziehungen verfügst, nicht die beste Ausbildung hast, nicht alles kannst, was von dir verlangt wird, und eigentlich an einem Ort bist, wo es scheinbar nicht mehr weitergeht: Gib nicht auf! Halte einfach an Gott fest. Verliere ja nicht deinen Glauben. Träume weiter und du wirst erleben, wie Gott dich mit seiner Gunst überraschen wird. Mit einer Kraft, die dich wie aus dem Nichts mit den richtigen Menschen zusammenbringen und dir die richtigen Türen öffnen wird. Ich möchte dich ermutigen, gunstorientiert zu leben. Rechne mit der Gunst und den Wundern Gottes. Denn Gott ist da, er hat dich nicht vergessen und er wartet schon mit dem nächsten Wunder auf dich!

In dem Zusammenhang erinnere ich mich noch gut an ein Wunder, das wir als Hope & Life Church erleben durften. Wir hatten seit Längerem den Wunsch, den Saal, in dem wir unsere Celebrations (Gottesdienste) feiern, zu renovieren. Ihn zeitgemäßer zu gestalten und mit einer neuen Decke, einer neuen Lüftung und somit auch einer neuen Heizung auszustatten. Wir träumten davon, den Boden in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, einen Backstage-Raum für unseren Livestream einzurichten und, wenn das Geld noch reichte, den Raum mit einer Klimaanlage inklusive Raumbeduftung auszustatten. Doch uns fehlten die finanziellen Mittel, und zwar eine ganze Menge davon. Wir hatten jedoch eine Idee, zu deren Umsetzung wir aber die unglaubliche Gunst Gottes benötigten. Wir führen neben der Kirche auch noch ein Restaurant, das zu diesem Zeitpunkt stark verschuldet war. Anders gesagt,
das Restaurant schuldete unserer Kirche viel Geld. Wenn wir nun das Restaurant aus den Schulden bringen würden, dann könnten wir das Geld, das wir der Kirche zurückzahlen, dazu verwenden, den Saal zu renovieren. Das war die Idee. So machten wir uns auf und entwarfen einen Plan. Wir motivierten die Mitarbeiter, Extraschichten zu leisten, und gewannen viele Menschen, die den Traum mittrugen und bei dessen Verwirklichung mithalfen. Doch wir brauchten auch die Gunst Gottes, damit Gäste in unser Restaurant kämen – sonst würde alles nichts bringen. Gottes Gunst zog mit, besser gesagt, sie ging voraus und wir kamen aus dem Staunen kaum mehr heraus. Wir hatten ausgerechnet, dass es mindestens fünf Jahre dauern würde, aus den Schulden herauszukommen, wenn alles gut läuft. Statt der fünf Jahre benötigten wir nun aber nur dreieinhalb Jahre! Gleichzeitig lernten wir noch einen Geschäftsmann kennen, der von unseren Räumen und unseren Ideen so begeistert war, dass er den fehlenden Betrag – und das war immer noch eine sechsstellige Zahl – spendete. So konnten wir früher als geplant mehr umbauen als erwartet.

Solche Dinge geschehen, wenn die Gunst Gottes in Aktion tritt! Darum möchte ich dich ermutigen: Rechne auch du mit dieser Kraft. Denn auch dir steht diese Kraft zur Seite und möchte dir Türen öffnen, dir helfen und dich mit Wundern überraschen. Erwarte jeden Morgen neu, dass Gott mit dir ist. Dass er Wunder tun möchte, dir mit seiner Gunst vorausgeht, dir deinen Weg ebnet und dich an die nächsten Orte des Segens tragen möchte.

Da sagte der Herr zu Abram: »Verlass deine Heimat, deine Sippe und die Familie deines Vaters und zieh in das Land, das ich dir zeigen werde! Ich will dich segnen und dich zum Stammvater eines mächtigen Volkes machen. Dein Name soll in aller Welt berühmt sein. An dir soll sichtbar werden, was es bedeutet, wenn ich jemand segne.« 1. Mose 12,1–2

Dieser Text stammt aus dem neuen Buch »Kraftvolle Worte« von Konrad Blaser. Du kannst es hier vorbestellen.