fbpx Skip to main content

Vermische Gottes Zusagen mit Glauben. So kommst du zum Fliegen und wirst trotz Herausforderungen und Widerständen dein Ziel erreichen.  

Gottes Verheißung mit Glauben vermischt hat auch ein Mann aus der Bibel, Paulus. Paulus war als Gefangener auf einem Schiff unterwegs nach Rom. Sein Ziel war es, sich dem römischen Kaiser im Gericht zu stellen und sich so der Verurteilung durch die Juden zu entziehen. Auf dem Weg nach Rom kam ein gewaltiger Sturm auf und das Schiff war kurz davor zu sinken. Die Schiffsmannschaft wollte aufgeben und sich dem sicheren Tod auf der See hingeben. Doch inmitten dieses Sturmes begegnete Paulus ein Engel und darauf trat er – als Gefangener – vor die Mannschaft des Schiffes und erklärte ihnen voller Überzeugung, dass sie sich keine Sorgen machen müssen. Gott sei ihm begegnet und habe ihm gesagt, dass sie alle den Sturm überleben würden. Paulus hatte der Verheißung, die er von Gott erhalten hatte, Glauben geschenkt. Dieser Glaube war so stark, dass Paulus die ganze Mannschaft inmitten des Sturmes ermutigen und ihnen neue Hoffnung zusprechen konnte. Er hätte auch sagen können: »Gott, du siehst schon, dass es unglaublich stürmt. Ich denke, du irrst dich, wir werden nie mehr Land sehen. Wir werden alle ertrinken, es gibt keinen Ausweg.« Doch Paulus ließ sich nicht von seinen Umständen leiten. Er schaute auf Gott und so fand er neuen Glauben, um an seiner Verheißung festzuhalten. Daraus schöpfte er Mut, um voller Überzeugung vor die gesamte Mannschaft zu treten und ihnen Hoffnung zuzusprechen.

Ich habe schon viele Menschen mit unglaublichen Verheißungen, Potential und Talenten kennengelernt. Menschen, bei denen man merkt, dass sie eine große Bestimmung haben und man es kaum erwarten kann, zu sehen, wie Gott mit ihnen Dinge bewegt und Geschichte schreibt. Doch dann geschah einfach nichts. Warum? Weil sie die Verheißung nicht mit ihrem Glauben gemixt haben. Sie haben es entweder ohne Gott versucht und nur ein Zehntel davon erreicht, was möglich gewesen wäre, oder sie haben aufgrund von Schicksalsschlägen, Herausforderungen oder Nöten aufgegeben. Darum möchte ich dich heute ermutigen, mach es wie Paulus und mixe immer wieder Glauben in deine Verheißung hinein. So wirst auch du dein Ziel erreichen.

»Doch jetzt bitte ich euch eindringlich: Gebt nicht auf! Keiner von uns wird umkommen, nur das Schiff ist verloren. In der letzten Nacht stand neben mir ein Engel des Gottes, dem ich gehöre und dem ich diene. Er sagte: ›Fürchte dich nicht, Paulus. Du wirst vor den Kaiser gebracht werden, so hat Gott es bestimmt, und auch alle anderen auf dem Schiff wird Gott deinetwegen am Leben lassen.‹ Deshalb habt keine Angst! Ich vertraue Gott. Es wird sich erfüllen, was er mir gesagt hat. Wir werden auf einer Insel stranden.« Apostelgeschichte 27,22–26