fbpx Skip to main content

Glaube trotzdem, auch wenn Stimmen dir sagen, das geht nicht, das macht man nicht, das lässt du lieber sein. Glaube trotzdem, auch wenn die Logik dir etwas anderes sagt.

Wir alle erleben Situationen, in denen wir denken: »Jetzt ist es aus, das schaffe ich nicht mehr, ich habe keine Kraft mehr, ich werde nie mehr einen Durchbruch erleben.« Und wenn wir unsere Situation aus der Sicht der Welt oder der Logik anschauen, ist sie wirklich hoffnungslos und wir geben besser auf.

In einer solchen Situation befanden sich auch ein paar Fischer aus der Bibel. Sie waren die ganze Nacht draußen auf dem Meer am Fischen. Am frühen Morgen kamen sie endlich wieder am Ufer an. Müde, erschöpft und ohne einen einzigen Fisch. Nichts hatten sie gefangen. Da die Fischerei ihr einziges Einkommen war, war dies eine ernste Situation. In diesem Moment kam Jesus auf sie zu. Er fragte Petrus, einen der Fischer, ob er sein Boot ausleihen könne, damit er vom Wasser aus zu der Menge sprechen könne, damit die Menschen ihn besser verstehen würden. Petrus willigte ein und half Jesus. Er ließ ihn auf seinem Boot predigen und wartete, bis er endlich nach Hause konnte. Doch nach der Predigt forderte Jesus Petrus auf, auf das offene Meer hinaus zu rudern, um dort noch einmal die Netze auszuwerfen. Dies machte überhaupt keinen Sinn! Ich kann mir gut vorstellen, wie Petrus dachte: »Willst du mich veräppeln? Wir waren die ganze Nacht auf dem Meer und haben nichts gefangen, und jetzt, wo die Tageszeit zum Fischen total unpassend ist, sollen wir es nochmals versuchen?« Trotz der Unlogik, trotz der Tatsache, dass er beim ersten Mal nichts gefangen hatte und es jetzt sowieso nicht klappen würde, gehorchte Petrus. Und er machte den Fang seines Lebens! Er fing so viele Fische, dass das Boot unterzugehen drohte und Petrus andere Boote zur Hilfe anfordern musste.

Petrus glaubte trotzdem. Auch wenn die Logik, sein Wissen und seine Erfahrung ihm sagten, dass es nicht klappen würde, ging er trotzdem. Er ruderte trotzdem hinaus. Er warf trotzdem nochmals seine Netze aus. Er versuchte es trotzdem noch einmal. Ich möchte dich heute ermutigen, glaube auch du trotzdem wieder. Auch wenn es beim ersten Mal nicht geklappt hat, auch wenn du es schon versucht hast, auch wenn Stimmen dir sagen, das geht nicht, versuche es trotzdem. Steh noch einmal auf und gib Gott wieder eine neue Chance. Wenn du trotzdem gehst und nicht aufgibst, werden das Wunder, der Durchbruch und der Segen kommen. Bleibe dran und glaube trotzdem!

Als er aufgehört hatte zu reden, wandte er sich an Simon und sagte: »Fahr jetzt weiter hinaus auf den See; werft dort eure Netze zum Fang aus! Simon antwortete: »Meister, wir haben uns die ganze Nacht abgemüht und haben nichts gefangen. Aber weil du es sagst, will ich die Netze auswerfen.« Das taten sie dann auch, und sie fingen eine solche Menge Fische, dass ihre Netze zu reißen begannen. Lukas 5,4–6