Category

Allgemein

HOPE & LIFE – DANK GOTT BIN ICH DANKBAR

By Allgemein

„Unser Glaube an Jesus macht uns dankbar.“ (Aus dem 1. Wert von HOPE & LIFE: Hope – Hoffnung ist unsere Botschaft)

blog9.8

So wie die Sonne mit ihren Strahlen unseren Körper wärmt, strahlen die Güte und Gunst Gottes auf unser Leben. Gott ist gut. Dieses „gut“ drückt nicht eine Handlung aus, die mal so und mal anders sein kann, nein, es drückt aus, wie Gott ist. Sein ganzes Wesen ist gut. Tagtäglich erleben wir gute Situationen. Wir erleben Segen, wir haben Glück und uns widerfährt Gutes. So zum Beispiel war nicht der Zufall dafür verantwortlich, dass du deinen Partner kennengelernt und dich in ihn verliebt hast. Nicht ein glücklicher Umstand war verantwortlich, dass du deinen genialen Job erhalten hast. Es ist auch nicht nur deiner Leistung zu verdanken, dass deine Kinder so gut unterwegs sind. Nein, der Ursprung von all dem Guten, das wir tagtäglich erleben, ist in unserem Gott zu finden. Deshalb ermutige ich dich: Lebe jeden Tag so, als wäre es der Letzte!

Oft nehmen Menschen ihr Leben erst dann viel bewusster wahr, wenn sie lebensbedrohliche Situationen überleben, eine schwere Krankheit überwinden, eine schwierige Operation überstehen oder einen schweren Schicksalsschlag überwinden. Sie leben ab diesem Zeitpunkt jede Minute ihres Lebens achtsam und dankbar. Warum? Weil sie realisiert haben, dass ihnen keine Minute ihres Lebens nur in kleinster Weise selbstverständlich zusteht. Sie sehen jeden neuen Tag als ein weiteres Geschenk von Gott, und genau das macht sie dankbar.

Darum hör auf, dich zu beklagen. Fokussiere dich nicht mehr auf das, was in deinem Leben falsch läuft. Sei stattdessen dankbar für all’ die Möglichkeiten, die du heute hast. Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter! Lebe jeden Tag so, als hättest du nochmals die Chance bekommen, ihn zu leben! Nimm nichts als selbstverständlich hin und genieße jeden Moment, der sich dir heute mit deiner Familie, deinem Ehepartner, deinen Kindern, deinen Freunden, deinen Arbeitskollegen und deiner Kirche bietet. Unter uns gesagt: Du weißt nicht, wie dein Morgen aussieht. Darum hole das Beste aus dem heutigen Tag heraus und sei dankbar für das, was du hast.

„Darum iss dein Brot und trink deinen Wein und sei fröhlich dabei! So hat es Gott für die Menschen vorgesehen und so gefällt es ihm. Nimm das Leben als ein Fest: Trag immer frisch gewaschene Kleider und sprenge duftendes Öl auf dein Haar! Genieße jeden Tag mit der Frau, die du liebst, solange das Leben dauert, das Gott dir unter der Sonne geschenkt hat.“ Prediger 9, 7-9a

Du hast so viel, für das du dankbar sein kannst. Dankbar für deine Familie, deine Ehe, deine Kinder und für all die Menschen, denen du heute begegnest! Dankbar für die Natur, die du auf dem Weg zur Arbeit wahrnimmst. Dankbar dafür, dass du überhaupt arbeiten kannst. Dankbar für dein Einkommen, dankbar für all die Möglichkeiten, die sich dir heute bieten. Dankbar für all die Gespräche und all die kleinen zwischenmenschlichen Situationen, die du heute erleben wirst. Dankbar für all die freundlichen Worte und Berührungen, die du weitergeben oder erleben kannst. Dankbar für deine Gesundheit und deine geistige Verfassung, dankbar dafür, dass du überhaupt noch realisieren kannst, dass du dankbar sein kannst. Du findest sicher mindestens einen Grund, wofür du danken kannst. Auch wenn es tausend Gründe in deinem Leben gibt, die dagegen sprechen, halte an einem guten Grund fest und mache ihn zu deinem Tagesfokus. Nur so erleben wir unser Leben wirklich jeden Tag von neuem.

„Ich entscheide mich heute dafür, dass ich Gott gegenüber für alles, was er in meinem Leben tut, dankbar bin. Ich will es nicht als selbstverständlich annehmen, was ich alles habe. Gott hat mich mit unglaublichen Menschen, Gelegenheiten und Gefälligkeiten gesegnet. Ich bin Gott für alles dankbar und will mich nicht mehr beklagen, für das, was ich (noch) nicht habe. Ich will jeden Tag neu als ein Geschenk Gottes sehen. Mein Herz soll überfließen mit Freude, Dankbarkeit und Begeisterung für all das Gute, das Gotte heute für mich bereithält. Das ist meine Überzeugung und daran glaube ich. AMEN!“

HOPE & LIFE – GOTT IST NICHTS UNMÖGLICH!

By Allgemein

„Wir haben Gott an unserer Seite, dem nichts unmöglich ist.“
(Aus dem 1. Wert von HOPE & LIFE: Hope – Hoffnung ist unsere Botschaft)

blog8.8

Gott will nicht nur unsere Mauern sprengen und unser Bestes suchen – er wünscht sich auch, dass wir beginnen groß zu denken und zu glauben. Denn wir haben einen Gott, dem schlichtweg nichts unmöglich ist. Keine Träume und keine Herausforderungen sind zu groß für unseren Gott. Gott will uns segnen, Wunder tun und immer wieder mit seinen Gedanken, seinen Möglichkeiten und seinen Ideen die unseren sprengen und uns weiterbringen. Mit Gott an unserer Seite bleiben wir nicht stehen, sondern dürfen ein Leben voller Wunder, Segen, Bewegung und Inspiration leben.

„Ihr tut alles, um eure Gier zu stillen, und steht doch mit leeren Händen da. Ihr seid bereit, über Leichen zu gehen, ihr seid erfüllt von Neid und Eifersucht, aber nichts davon bringt euch euren Zielen näher. Ihr streitet und kämpft, und trotzdem bekommt ihr nicht, was ihr wollt, weil ihr euch mit euren Anliegen nicht an Gott wendet.“ Jakobus 4, 2

Wir werden nie erleben und sehen, wie unsere Träume real werden, wie wir von unserer Krankheit geheilt werden, wie unsere Sehnsucht gestillt wird oder wie unser Leben mit Wundern belebt wird, solange wir uns nicht an Gott wenden! Gott liebt es, wenn wir ihn in unser Leben integrieren und menschlich gesehen unmögliche Gebete beten. Und weil Gott sich immer wieder durch unser Leben zeigen und offenbaren will, liebt er es, wenn wir ihn um große Wunder und große Durchbrüche bitten, ihm unmögliche Situationen hingeben und Veränderung erwarten. Gott liebt es, Wunder zu tun! Je unmöglicher die Situation für uns ist, umso mehr kann Gott in Aktion treten und seine Größe zeigen. Das bedeutet: Hast du nur Glauben für kleine Wunder, so wird dir Gott auch nur kleine geben. Betest du hingegen große, unglaubliche, gewagte und mutige Gebete, kann Gott große Wunder in deinem Leben tun.

Hast du einen Traum in dir? Brauchst du ein Wunder? Wartest du auf einen Durchbruch? Dann beginne wieder groß zu glauben und bitte Gott darum. Gott liebt es und erwartet es. In Psalm 2, 8 lesen wir:

„Fordere von mir alle Völker, ich schenke sie dir; die ganze Erde gebe ich dir zum Besitz.“

Fordere ruhig mehr, bete groß und erwarte mehr, denn Gott kann dir alles geben. Bitte ihn, dass dein versteckter Traum in deinem Herzen lebendig wird. Erwarte, dass er deine tiefste Hoffnung real werden lässt. Sag ihm, was auf deinem Herz schlägt, was dein Wunsch ist und wo du ein Wunder brauchst. Habe den Mut, glaube und bete groß, erwarte mehr von Gott für dich und dein Leben, denn wir haben einen Gott, dem nichts unmöglich ist.

„Ich bin der Herr, der Gott über alle Menschen. Nichts ist für mich unmöglich!“ Jeremia 32, 27

„Ich entscheide mich, dass ich Gott um große Dinge in meinem Leben bitten will. Ich will gewagte Gebet beten und erwarte Großes mit einem großen Glauben. Ich bitte Gott darum, dass er die Träume, die tief in meinem Herzen verborgen sind, real werden lässt. Auch wenn es bei gewissen Versprechen und Zusagen nicht positiv aussieht, lasse ich mich nicht einschüchtern. Ich gebe nicht auf! Ich bete gewagt, bitte groß und mutig, weil ich weiß, dass für Gott nichts unmöglich ist. Das ist meine Überzeugung und daran glaube ich! Amen.“

 

HOPE & LIFE – GOTT TUT ES NOCHMAL

By Allgemein

„Wir haben Gott an unserer Seite, der unser Bestes sucht.“
(Aus dem 1. Wert von HOPE & LIFE: Hope – Hoffnung ist unsere Botschaft)

blog7.8

Gott hat dich nicht geschaffen, um etwas Unbedeutendes mit dir auf dieser Erde zu tun. Du und ich, wir sind von Gott dazu gemacht, mit ihm zusammen das Ziel unseres Lebens zu erreichen. Wir sind kreiert, um Großartiges zu erleben, zu tun und zu bewegen und wir werden sehen, wie Unmögliches wieder möglich wird, wie wir mit Gott zusammen die Welt verändern und positive Spuren mit unserem Leben hinterlassen. Wir sind dazu bestimmt, zusammen mit Gott ein erfülltes Leben zu leben. Auch wenn alles gegen dich zu sein scheint, denk daran, es ist nur eine temporäre und nicht eine endgültige Situation. Gott wird mit uns zum Ziel kommen. Das ist sein Versprechen an uns. Alles wird uns am Ende zum Besten dienen.

Auch wenn du in deinem Leben wie vor Mauern stehst, die nicht fallen wollen und alles zum Stillstand kommt, dann erinnere dich daran, Gott hat noch nie versagt, und er wird dir auch in diesem Fall die Veränderung schenken, den Durchbruch geben, den Kampf mit dir gewinnen und die Mauern in sich zusammenfallen lassen. Gottes Versprechen gilt auch dir! Wir sind in der Hand des Gottes, das ganze Universum geschaffen hat. Er wird solche Wunder wieder und wieder tun. Er wird den Durchbruch schenken, das Licht am Horizont aufleuchten lassen und alles zum Besten wenden. Lass das Vertrauen in Gott nicht los und halte im Glauben daran fest, dass Gott mit dir zum Ziel kommen wird, sei es in den kleinen Situationen, aber auch im Grossen. Ein Glaube, nur so groß wie ein Senfkorn, kann Berge versetzen. Gott wird Wege schaffen, wo keine sind und dir Ideen geben, wo momentan Leere herrscht. Gott wir es wieder tun. Er lässt uns nicht im Stich, weil wir einen Gott haben, der unser Bestes sucht, immer und immer wieder.

„Ich glaube, dass Gott mit allem, was er in meinem Leben tut, zu meinem Besten dienen will. Er hat den Masterplan meines Lebens in seiner Hand. Es mag Dinge geben, die ich nicht verstehe. Trotzdem will ich mich nicht sorgen. Eines Tages machen auch diese Herausforderungen Sinn. Ich will glauben und sehen, wie Gott mich an Plätze führt, von denen ich nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Zusammen mit Gott werde ich mein bestes Leben leben. Dies ist meine Überzeugung, und die lasse ich mir nicht mehr nehmen! AMEN!“

 

WAKE UP TO HOPE – SIEGERMENTALITÄT

By Allgemein

„Aber mitten in all dem triumphieren wir als Sieger mit Hilfe dessen, der uns so sehr geliebt hat.“ Römer 8, 37

blog

In der Bibel lesen wir, wie Paulus, der Schreiber dieses Verses, durch eine sehr schwere Zeit ging. Wie überlebte er diese Zeit? Indem er sich beklagte, in Selbstmitleid versank oder die Hoffnung verlor? Nein, er schüttelte all das Selbstmitleid und die Hoffnungslosigkeit ab und trainierte sein Denken trotz Gefängnis, trotz Widerstände und trotz Schmerzen wieder auf Sieg. Er trug in sich eine Vision des Sieges und wusste, schlussendlich, würde er mit Gott zusammen als Sieger vom Spielfeld gehen. Daran hielt er sich fest. Genau so sollten wir es auch machen. Egal was gegen uns zu sein scheint, behalte in dir ein Bild des Sieges, des Durchbruches und der Hoffnung und lass es nie los. So wirst du auch in den größten Stürmen deines Lebens aufrecht, positiv und inspirierend sein können.

Denk daran, du bist weder schwach noch undiszipliniert und auch kein Verlierer, nein du und ich, wir haben die größte Kraft und Macht des ganzen Universums in unserem Rücken: Gott, der stets unser Bestes sucht und uns immer die nötige Kraft für jegliche Herausforderungen geben will. Egal was du schon alles erlebt hast, nichts wird dich davon abbringen können, dein Ziel mit Gott zusammen zu erreichen. Darum stehe jeden Morgen neu auf und bewahre die Hoffnung auf den Sieg im Herzen.

„Wake up to Hope“, so heißt diese Blog-Serie. Es bedeutet frei übersetzt Folgendes: „Ich gebe nicht auf, ich stehe wieder auf, ich halte am Sieg fest. Ich halte am Glauben auf ein gutes Ende fest und lasst mich nicht davon abbringen. Ich kann es schaffen. Mit Gott zusammen werde ich meine Geschichte neu schreiben. Mit Gott gibt es immer wieder einen neuen Weg und neue Möglichkeiten. Für Gott ist nichts und niemand ein hoffnungsloser Fall, auch ich nicht!“ Wake up to Hope – ich lasse mir die Hoffnung nicht mehr nehmen und werde meinen Lauf heute, morgen und alle weiteren Tage als Sieger beenden. Das ist meine Überzeugung, und daran halte ich mich fest!

WAKE UP TO HOPE – LEBEN UND SEGEN

By Allgemein

„Denn ein Gerechter fällt siebenmal und steht wieder auf, aber die Frevler versinken im Unglück.“ Sprüche 14, 16

IMG_0163

Hast du gewusst, dass du mit deinen Worten deine Zukunft entweder verfluchen oder segnen kannst? Wenn du immer wieder Fluchworte von dir gibst, nur Schlechtes über dir aussprichst und lauter Negatives über deine Lippen kommt, dann hast du dem Fluch und dem seelischen Tod die Türen geöffnet. Wenn du hingegen positive, starke und segnende Worte über dir, deinem Leben, deinen Umständen, deiner Familie, deiner Arbeit, deinen Freunden und deinem Ehepartner aussprichst, werden dir Segen und Wachstum folgen. Warum ist das so? Unsere Worte sind wie Gebete. Jedes Wort hat einen kreierenden Charakter. Wir beschreiben dadurch, wie unsere Zukunft aussehen wird. Wenn du wissen möchtest, wie deine Zukunft in fünf Jahren aussieht, dann hör dir mal zu, was du alles von dir gibst. Das gibt dir ein relativ genaues Bild, wie dein Leben sein wird.

Viel zu viele Menschen gehen umher und sagen: „Ich werde eh nie gesund, ich werde nie einen Partner finden, nie diese Sucht überwinden und nie aus meinen Schulden herauskommen. In meiner Ehe wird sich nichts mehr zum Guten verändern, und alle werden gesegnet, nur ich nicht.“ Solche Worte definieren ihre Zukunft und sie werden nie erleben, wie sie Gottes Segen überraschen wird, ihr Leben eine gute Wendung nimmt und ihre Ehe leidenschaftlicher und liebevoller wird. Sie sprechen eine negative Zukunft über sich aus. Lass nicht zu, dass du zu dieser Person wirst. Ändere deine Zukunft und deine Bestimmung indem du beginnst, kraftvolle, lebensbejahende, positive und verheissungsvolle Worte über dir auszusprechen. Wenn du am Morgen aufstehst, beschreibe mit deinen Worten einen kraftvollen Tag, egal wie du dich fühlst. Schildere deine Freude und drücke deine Dankbarkeit aus für all die Wunder, die auf dich warten. Gib der Vorfreude durch deine Worte so richtig Raum und du wirst sehen, wie du ganz anders in den Tag startest. Zudem werden dich Gottes Segen und seine Wunder überraschen.

Entscheide dich für das Leben und erlebe, wie Gott deinen Tag immer wieder von Neuem segnen und mit seiner Gegenwart beleben wird.

WAKE UP TO HOPE – STEH WIEDER AUF!

By Allgemein

„Denn ein Gerechter fällt siebenmal und steht wieder auf, aber die Frevler versinken im Unglück.“ Sprüche 14, 16

blog

Unser Leben ist voll von Sachen, die uns niederzudrücken versuchen und uns die Freude rauben. Wir alle erleben Enttäuschungen und Rückschläge. Es läuft nicht immer so, wie wir es uns vorstellen. Vielleicht hast du vor kurzem schlechte Neuigkeiten wegen deiner Gesundheit erhalten oder du bangst um eine Beziehung, die dir viel bedeutet. Wir erleben immer wieder Rückschläge. Nach einem Misserfolg ist es einfach, sich fallen- und gehenzulassen. Warum? Wenn uns schlechte Dinge geschehen, sind wir alle in Gefahr, das Leben, die Freude, unsere Träume und die Zukunft einfach so hinzuwerfen und uns dem Schicksal zu ergeben, die Hoffnung aufzugeben und den Glauben an den Nagel hängen. Doch das soll nicht deine und meine Reaktion sein. Wir haben einen Gott auf unserer Seite, der aus jeglichen Rückschlägen was Gutes und Geniales entstehen lassen kann. Deshalb steh wieder auf! Egal wie hart das Schicksal zugeschlagen hat in deinem Leben, schlag zurück indem du wieder aufstehst und weitergehst und dich nicht unterkriegen lässt. Gib dem Leben, Gott und der Hoffnung wieder eine neue Chance. Jeder Rückschlag ist nur ein Anlauf für ein neues Comeback in deinem Leben.

Hast du eine kaputte Beziehung hinter dir? Gib nicht auf, schau deinen Herausforderungen in die Augen und gib den Menschen eine neue Chance. Hast du einen schlechten Abschluss, eine Lehre, die nicht beendet wurde oder Träume, die einfach so weggeflogen sind? Gib nicht auf, steh wieder auf. Gott hat mehr zu bieten. Denke daran: In dir wohnt dieselbe Kraft, die Jesus von den Toten zurückgeholt hat. Für Gott ist keine Herausforderung zu gross, kein Rückschlag zu hart und keine Not zu verworren. Er kann alle toten Bereiche mit neuem Leben anhauchen. Du erreichst dein Ziel indem du wieder aufstehst und weitergehst, dem Glauben wieder eine neue Chance gibst und nicht im Sumpf deines Lebens liegen bleibst. Steh auf, den Gott hat noch vieles für dich parat. Wo liegst du noch? Ich wünsche dir den Mut, Altes, Rückschläge und Fehler hinter dir zu lassen, wieder aufzustehen und nach vorne zu schauen.

WAKE UP TO HOPE – SEI STILL!

By Allgemein

„Seid stille und erkennet, dass ich Gott bin!“ Psalm 46, 11

blog

Als Gott Adam, den ersten Menschen, schuf, setzte er ihn ins Paradies, einem friedlichen und stillen Ort. An diesem Platz der Ruhe begegnete er Adam, sprach mit ihm und sie verbrachte gemeinsam ihre Zeit. Adam war mit Gott zusammen. Er begegnete ihm in der Ruhe, im Frieden, an einem Ort ohne jegliche Ablenkung.

Das heutige Leben kann sehr stressig, ablenkend und hektisch sein. Wir jagen von Aufgabe zu Aufgabe, von einem Termin zum nächsten, und nebenbei versuchen wir noch die ganzen Aktivitäten unserer Kinder im Griff zu behalten. Inmitten dieses Strudels des Alltags ist es gar nicht so einfach, die Ruhe und die ermutigende Stimme Gottes zu finden. Wir müssen lernen, all das, was tagtäglich läuft und uns zu verschlingen droht, nicht zu nahe an uns heranzulassen und immer wieder Gottes Segen zu sehen und seine Stimme zu hören. Egal wie es um dich herum aussieht, behalte in deinem Herzen die Balance. Bewahre Ruhe und lass dich von Gott, und nicht vom Stress und von den Anforderungen durch den Tag leiten.

Doch wie setzen wir das jetzt um? Es hat viel mit unserer Einstellung gegenüber den Herausforderungen und der Hektik zu tun. Wenn wir uns frühmorgens entscheiden, dass dies ein Tag sein soll, den Gott leitet, uns bewusst auf seine Zusagen fokussieren, mit einem Gebet starten und mit einer dankbaren Grundhaltung in den Alltag gehen, haben wir schon die besten Voraussetzungen für die Umsetzung geschaffen. Weiter hilft es, wenn wir in all der Hektik und allem, was auf uns zufliegt, hie und da die Ruhe suchen. Das kann der Genuss eines Kaffees mit deinem Partner nach dem Mittagessen sein oder für dich alleine in aller Ruhe ein Lied anhören und dabei die Hektik für fünf Minuten stoppen. Auch ein gutes Gespräch oder ein Gebet und ein kurzes Innehalten können Wunder wirken. So findest du schnell wieder zur Ruhe und zur Balance. Weiter hat die innere Ruhe auch mit dem Bewusstsein zu tun, dass Gott alles in seiner Hand hält. Bevor wir also die Hoffnung verlieren, in Panik geraten oder unüberlegte Entscheidungen treffen, halten wir kurz inne, fokussieren uns auf Gott, finden seine Ruhe und suchen seine Weisungen. Gott ist da, auch wenn wir ihn vor lauter Stimmen in unserem Alltag nicht immer hören und wahrnehmen. Wenn wir uns der Präsenz von Gott bewusst sind, finden wir seine Ermutigung. Sei hie und da still, mach dir bewusst, dass Gott da ist und dass er das letzte Wort hat. Dein Leben ist in seiner Hand, und er will mit dir zusammen die beste Lösung suchen. Gott will und wird dir immer genug Stärke, Weisheit und Gnade geben für jegliche Herausforderungen in deinem Alltag.

WAKE UP TO HOPE – FOKUSSIERE DEINE GEDANKEN

By Allgemein

„Weiter, Brüder und Schwestern: Was wahrhaftig ist, was ehrbar, was gerecht, was liebenswert, was einen guten Ruf hat, sei es eine Tugend, sei es ein Lob – darauf sein bedacht!“ Philipper 4, 8

blog

Menschen, die positiv über sich und die Umstände denken, haben ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben. Wenn du also starke Worte aussprichst, legst du schon mal ein gutes Fundament in deinen Gedanken. Das kann so tönen: “Ich bin begabt, ich bin glücklich, ich bin dankbar, ich bin stark, ich bin diszipliniert, ich bin ausgeglichen, ich bin gesegnet!” Du wirst sehen, mit der Zeit bist du weniger gestresst, gehst gelassener durchs Leben und schläfst besser. Ein Fundament guter Gedanken zum Start des Tages hilft dir, den Tag besser und erfolgreicher zu bewältigen und glücklicher zu beenden. Ich denke, genau aus diesem Grund ermutigt uns die Bibel an mehreren Stellen, gut und positiv von sich zu denken, starke Worte über sich auszusprechen und mit einer dankbaren und fröhlichen Haltung durchs Leben zu gehen. Genau so ist es auch im obengenannten Vers, wo wir ermutigt werden, uns auf das Noble und Gute zu fokussieren. Wenn wir uns also aufs Gute ausrichten und versuchen, danach zu leben, schließen wir automatisch die Tür gegenüber allem Negativen, welches nur darauf wartet, in unser Leben zu kommen und uns schlecht zu beeinflussen.

Entscheide dich gerade heute dafür, fokussiere dich auf die guten Dinge, die dich heute erwarten. Entscheide dich, das Positive zu gewichten und finde immer wieder einen Grund, für den du dankbar sein kannst. Wollen negative und destruktive Gedanken dein Leben erobern, wehre dich dagegen. Am Anfang fällt es uns schwer, dem Guten mehr Gewicht in unserem Leben zu geben, doch mit der Zeit, können wir unsere Gedanken trainieren und haben mehr und mehr ein besseres, sinnreicheres, erfüllteres und erfolgreicheres Leben. Es ist ganz einfach: Worauf wir unsere Gedanken fokussieren, wird uns früher oder später auch folgen.

Sprich die Wahrheiten Gottes über deinem Leben aus. Sprich aus, dass du geliebt bist, dass du einen erfolgreichen Tag haben wirst und all die Wunder sehen und erleben wirst, die heute auf dich warten. Sprich Worte der Stärke und der Möglichkeiten, die Gott in dir sieht. Proklamiere Worte des Glaubens und erlebe, wie Unmögliches in deinem Leben plötzlich möglich wird und du Schritt für Schritt mehr zu dem Menschen wirst, den Gott von Beginn an in dir geplant hat. Du lebst dein bestes Leben, weil du dich auf das fokussierst, was Gott schon lange in dir sieht!

 

WAKE UP TO HOPE – VERGISS WAS HINTER DIR IST!

By Allgemein

„Geschwister, ich bilde mir nicht ein, das Ziel schon erreicht zu haben. Eins aber tue ich: Ich lasse das, was hinter mir liegt, bewusst zurück, konzentriere mich völlig auf das, was vor mir liegt…“ Philipper 3, 13

Bildschirmfoto 2017-07-17 um 09.58.34

Wir alle erleben Rückschläge, Enttäuschungen und Zeiten, in denen es nicht so läuft, wie wir es uns vorstellen. Vielleicht betest du schon lange für eine Heilung, ein Wunder, eine Wiederherstellung oder dass Gott eine Beziehung rettet, doch es passiert einfach nichts. Du gibst alles bei der Arbeit und wirst trotz bester Voraussetzungen bei der verdienten Beförderung einfach übergangen. Trotz deinem Glauben und deiner Entscheidung, am Wunder, am Guten oder am Durchbruch festzuhalten, scheint alles nur noch schlimmer zu werden. Kurz gesagt, es läuft im Moment nicht gerade so, wie du dir es vorstellst oder du es gerne hättest. In solchen Zeiten ist es manchmal am hilfreichsten, wenn wir uns früher oder später dazu entscheiden, einfach mal einen Strich zu ziehen. Wir können all die Enttäuschungen und schlechten Erlebnisse einfach loslassen und wieder nach vorne blicken. Wenn wir nämlich allzu lange in unbefriedigenden Situationen stehen bleiben und dabei versuchen, den wahren Grund dafür zu suchen um das Ganze zu verstehen, kann es passieren, dass wir bitter werden. Schleichend verlieren wir die Freude am Leben und unser Herz wird härter und härter. Deshalb stehe wieder auf. Auch dann, wenn du nach einer gewissen Zeit des Fragens und Trauerns keine Antwort findest. Lasse die Vergangenheit hinter dir, lass die Fragen los, verzichte darauf, einen Schuldigen zu finden und beginne wieder, nach vorne zu schauen. Das Leben hat mehr zu bieten als dass du nur am Ort stehen bleibst und dich vor lauter Fragen und Schmerzen im Kreis drehst.

Klar mag es im Moment nicht fair aussehen. Alles scheint gegen dich zu sein. Und doch: Mache wieder einen Schritt im Glauben und sage zu dir selber:

„Gott ich vertraue dir trotzdem. Ich weiß, du hast alles in deiner Hand. Auch wenn alles gegen mich zu sein scheint, sagst du zu mir, dass schlussendlich alles zu meinem Besten dienen wird. Daran will ich mich festhalten. Ich stehe wieder auf, lasse los, was mich daran hindert, vorwärtszugehen und schaue wieder nach vorne. In meiner Zukunft warten Gutes, Göttliches und Segen auf mich!“

Wenn wir es immer wieder schaffen, loszulassen, Verletzungen zu vergeben und Fragen ungelöst zu lassen, kann Gott unser Leben neu beleben und er wird dein und mein Herz heilen. Wir werden wieder Wunder und Möglichkeiten sehen, und im Nachhinein sind wir sogar dankbar dafür, dass wir weitergegangen sind, weil Gott uns an neue Orte seines Segens geführt hat.

 

WAKE UP TO HOPE – BLEIB AUF KURS!

By Allgemein

„Und kommt ihr vom richtigen Weg ab, so hört ihr hinter euch eine Stimme: „Halt, dies ist der Weg, den ihr einschlagen sollt!“ Jesaja 30, 21

blog13.7

Gott will und wird mit uns zum Ziel kommen. Auch wenn wir manchmal durch Zeiten der Dürre, der Fragen und Zweifel und der Orientierungslosigkeit gehen müssen, ist Gott auf unserer Seite und hat uns verheißen, dass wir mit ihm zusammen das Ziel erreichen werden!

So erging es auch Joseph, einem Mann aus der Bibel. Er war der Lieblingssohn seines Vaters. Doch seine Brüder waren so eifersüchtig auf ihn, dass sie seinen Tod vortäuschten und ihn danach als Sklave nach Ägypten verkauften. Dort angekommen, im fremden Land, weit weg von Zuhause, landete er nach einer ungerechtfertigten Beschuldigung zu allem Leid noch im Gefängnis. Sein Leben schien verloren zu sein, das Ziel weit weg. Doch Joseph hielt trotz negativen Umständen an Gott fest. Dies führte ihn später wieder aus dem Gefängnis heraus direkt an den Hof des Pharaos, wo er später als dessen Berater wirkte. Auch wenn es in deinem Leben hoffnungslos aussieht, denke an Joseph. Gott führte ihn über Umwegen an sein Ziel. Er war bei ihm, als er von seinen Brüdern betrogen wurde, er war an seiner Seite, als ihn Gefühle der Einsamkeit und der Verlorenheit plagten. Gott begleitete ihn als Sklave und war auch in der Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit des Gefängnisses bei ihm. So ist Gott auch stets an deiner und meiner Seite. Egal wie wir uns fühlen, Gott ist da und ist stets daran, uns weiter Richtung Ziel zu führen. Gott greift ein und sorgt dafür, dass wir nie vom richtigen Weg abkommen und dabei die Orientierung total verlieren.

Gib Gott immer wieder Raum in deinem Leben. Halte an ihm fest, und du wirst erleben, wie er auch in deinem Leben zum Ziel kommen wird. Entscheide dich für die Geduld und für den Glauben. Auch wenn es länger dauert als gedacht, Gott wird zu Ende bringen, was er mit dir begonnen hat. Bleib bei Gott, bleib im Gebet und lass dich durch nichts von dem Glauben auf ein gutes Ende abbringen. Gott hat dein Ziel stets vor Augen und wird nichts zulassen, das dir so stark schaden würde, dass du das Ziel nicht mehr erreichen wirst. Mit Gott zusammen werden wir immer wieder den richtigen Weg zum nächsten Durchbruch in unserem Leben finden.